Knapper Auswärtssieg vom SV Donau Klagenfurt

donau klagenfurt_svAm Mittwochnachmittag wurde in der 2. Klasse C die 14. Runde ausgetragen und dabei kam es zum Aufeinandertreffen des SC Raika Kappel mit dem SV Donau Klagenfurt. Die beiden Mannschaften, die sich in der zweiten Hälfte der Tabelle befinden, lieferten sich ein spannendes Spiel und schließlich verließen die Gäste des SV Donau Klagenfurt den Platz als Sieger, man gewann mit 2:1.

 

Ausgangslage

Der SC Kappel konnte in den letzten drei Runden nur zwei Punkte mitnehmen und stand so vor dem Spiel etwas unter Zugzwang. Der SV Donau Klagenfurt musste sich zwar in der letzten Runde dem SC Sörg geschlagen geben, zuvor konnte man aber vier Punkte aus zwei Begegnungen mitnehmen.

Standards entscheiden das Spiel

Nur wenige Zuschauer waren auf den Sportplatz in Kappel gekommen, um ihre Mannschaft zu unterstützen, was an diesem Mittwochnachmittag wohl am Wetter lag und vielleicht nicht unbedingt an der Leistung ihrer Mannschaft im Verlauf der bisherigen Saison. Zu Beginn hält man sich auch noch ganz gut, aber die Gäste aus Klagenfurt werden immer besser und so gelingt ihnen auch in der 24. Minute durch einen Freistoß das 1:0, Torschütze ist Florian Schmölzer. Nur sechs Minuten später ist es Wolfgang Huber, der für die Heimischen ausgleichen kann. Nach dem 1:1 gelingt aber wieder dem SV Donau der Führungstreffer, abermals durch einen Freistoß, diesmal ist es Srdan Markovic, der in Minute 40 einnetzen kann. Mit dem Stand von 1:2 aus Sicht der Heimmannschaft geht man auch in die Pause.

Keine Höhepunkte mehr in Halbzeit zwei

In der zweiten Halbzeit ist es der SV Donau Klagenfurt, der besser ins Spiel kommt und immer wieder gute Möglichkeiten herausspielt. Die Heimelf versteckt sich aber nicht und kann das eine oder andere Mal durch einen Konter gefährlich vors Tor kommen, Treffer will aber keiner der beiden Mannschaften mehr einer gelingen und so setzt den Schlusspunkt dieser Partie Schiedsrichter Gebhard Wulz, der Kristof Pipam vom SC Kappel in der 80. Minute noch die rote Karte zeigt. Donau feiert einen knappen 2:1 Auswärtserfolg.

Egon Kerhe (Trainer SC Raika Kappel): "Wir wollten eigentlich von hinten ein bisschen herauskommen, aber zwei Standardsituationen haben heute das Spiel entschieden. Wir haben das restliche Spiel dominiert, aber Donau hat zum Beispiel einmal auf der Linie noch retten können. In der zweiten Halbzeit waren wir klar besser, aber die Chancenauswertung war heute einfach schlecht. Im Konter waren wir bis zum Schluss gefährlich und hätten so vielleicht mit etwas Glück sogar noch gewinnen können."

von Almut Smoliner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten