Arnoldstein feiert gegen den SC Landskron 1b einen klaren Heimsieg [Video]

SV Arnoldstein
SC Landskron 1b

Am Dienstag empfing der SV Arnoldstein vor eigenem Publikum den Tabellendritten SC Landskron 1b. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen und das gelang am Ende mit einem klaren 3:0- Sieg auch. Es gab neben den Toren aber auch zwei große Aufreger bei zwei Ausschlüssen.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


SV Arnoldstein geht früh in Front

SV Arnoldstein wirkt zu Beginn des Spiels aktiver und darf sich in der Folge früh über ein Erfolgserlebnis freuen. Jaka Kokalj, nach einem Fehlpass der Gäste bekommt er den Ball von Michael Russ serviert, bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 4. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 1:0. Arnoldstein kommt dann in Halbzeit eins noch zu einigen guten Chancen, es bleibt aber weiter beim knappen 1:0. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

VideoTor 1:0 Arnoldstein 4. Minute

Weitere Spielszenen

Goran Vuk sieht Rot!

In der 62. Minute findet der gegnerische Tormann in Goran Vuk seinen Meister, der mit einem Schuss aus der Drehung gekonnt auf 2:0 stellt. Im Anschluss daran sieht Goran Vuk, der sich in diesem Spiel bereits feiern lassen durfte, nach 69 Minuten den roten Karton und darf sich über eine vorzeitige warme Dusche freuen. Allerdings eine sehr umstrittene Entscheidung, denn nach einer Rangelei sah Vuk zuerst nur Gelb, dann änderte der Schiedsrichter aber seine Meinung und zog den roten Karton aus der Brusttasche. Nach 79 Minuten erhält Dejan Stojanovic die rote Karte, er beging ein Handspiel als letzte Mann im Strfraum, und fehlt dem SC Landskron 1b damit im nächsten Spiel.  In Minute 83 fasst sich Alexander Wedam ein Herz und vollendet einen Elfmeter nach Foul an Antolitsch eiskalt zum 3:0. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht SV Arnoldstein als Sieger vom grünen Rasen und besiegt den SC Landskron 1b mit 3:0. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Draschitz beweisen, der SC Landskron 1b trifft auf den Villacher SV  und hofft im Derby auf einen Sieg.

 

Siegfried Mödritscher, sportlicher Leiter Arnoldstein:

"Das Spiel war zu Beginn offen, doch wir erzielten nach nur wenigen Minuten das 1:0. Wir machten weiter Druck und es hätte in der Pause bereits 5:0 für unsere Mannschaft stehen müssen. Wir haben einige Chancen vernebelt. Landskron kam besser aus der Kabine, sie fanden in der zweiten Halbzeit auch ein paar Möglichkeiten vor, doch waren im Abschluss harmlos. Es dauerte, bis wir den zweiten Treffer erzielen konnten, doch danach war alles klar. Der Sieg war nicht gefährdet, er hätte allerdings höher ausfallen müssen. Wir haben die Chancen stümperhaft vergeben und Landskron hatte nur eine Druckphase von zehn Minuten."

Die Besten: Michael Russ (Verteidigung), Dino Benic (Verteidigung), Jaka Kokalj (Mittelfeld)

SV Arnoldstein - SC Landskron 1b

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten