Sörg blickt nach Sieg gegen die SG Techelsberg/Köstenberg optimistisch in die nächste Saison!

SC Sörg
Techelsberg

Am Samstag traf in der 26. Runde der 2. Klasse C der Tabellendritte SC Sörg vor heimischem Publikum auf den Tabellenvierten ASKÖ Techelsberg/DSG Köstenberg. Der SC Sörg gewann in Runde 25 mit 2:0 gegen die KAC II Juniors. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich. Beide Mannschaften mussten sich nach einem Unentschieden mit einem Punkt begnügen.


SC Sörg geht früh in Front

Der SC Sörg kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. Thomas Posarnig versenkt nach 9 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 1:0. Ein Freistoß aus gut 20 Metern geht direkt ins Tor. Harald Stark bewahrt in der 30. Minute kühlen Kopf und kann nach einer schönen Aktion über die linke Seite zum 2:0 einschieben. In weiterer Folge ist der Schiedsrichter gefordert, da das Spiel ruppiger wird. Dann bekommt in der 36. Minute Bernhard Koban die gelbe Karte. Nach 39 Minuten zieht der Unparteiische erneut den gelben Karton aus der Brusttasche und verwarnt Edon Bajrami. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Jan Lap einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Es wird nochmals eng

Hajrush Tifeku lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 47 zum 3:0. Nach einem Freistoß kommt Tifeku um Kopfball und macht das dritte Tor für Sörg. Noah Robatsch trifft in der 56. Minute zum 3:1 für Techelsberg und lässt die Zuschauer jubeln. In weiterer Folge sieht Manuel Voraberger in der 60. Minute den gelben Karton. Lukas Gollner bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 71. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 3:2. Nach 75 Minuten kassiert Pascal Eichwalder den gelben Karton. Georg Franz Köchl befördert in der 83. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 4:2 für die Gastgeber. Bernhard Koban sieht in der 90. Minute den gelb-roten Karton und muss frühzeitig das Feld verlassen. 1:0: Thomas Posarnig (9.): Ein Freistoß aus gut 20 Metern geht direkt ins Tor.

Hannes Lassnig, Trainer SC Sörg: "Das war heute eine sehr spannende Partie. Nach dem 3:0 konnten wir unsere Chancen leider nicht verwerten und hätten frühzeitig den Sack zumachen können. Dann kam Nervenkitzel auf und wir bekamen die beiden Gegentore. Über die gesamten 90 Minuten betrachtet war es aber ein verdienter Sieg von uns. In der ersten Halbzeit haben wir echt eine super Partie gespielt. Wir waren im gesamten Frühjahr ungeschlagen und das soll nächste Saison so weitergehen. Wir wollen uns verbessern und schauen, was nächste Saison noch möglich ist."

Die Besten: Hajrush Tifeku (Mittelfeld), Thomas Posarnig  (Mittelfeld),  Harald Stark (Sturm),  Michael Pink (Verteidigung) bzw. Keiner

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten