Straßburg feiert klaren Heimerfolg gegen die Kraig Juniors

In der elften Runde der 2. Klasse C standen sich der SV Straßburg und die SV Kraig Juniors gegenüber. Straßburg ging als Favorit in dieses Spiel, ist man doch Tabellenzweiter und somit erster Verfolger von Leader Sörg. Dies wollte man auch nach dieser Runde sein, deswegen war ein Sieg die klare Vorgabe. Kraig rangiert im Tabellenmittelfeld und kämpft, wie so viele junge Teams mit Leistungsschwankungen. Diesmal sollte man von Straßburg eine Machtdemonstration erleben.

Klare Pausenführung

Straßburg startete sehr gut in dieses Spiel und übernahm von Anfang an das Kommando. Als klar bessere Mannschaft ging man bereits nach zwölf Minuten absolut verdient in Führung. Felix Schmölzer hieß der Torschütze zum 1:0. Kraig kam überhaupt nicht ins Spiel, fand kaum bis gar keine Offensivaktionen vor und hatte in der Defensive alle Hände voll zu tun. Straßburg kam zu weiteren Chancen und so dauerte es nicht lange bis der nächste Treffer fiel. In der 28. Spielminute konnte Straßburg Johannes Landsmann schön freispielen, dieser hatte allein vor dem Gästekeeper wenig Probleme und erhöhte auf 2:0. Straßburg präsentierte sich bärenstark und konnte vor dem Seitenwechsel nochmals zuschlagen. Nach einem langen Ball in der 45. Spielminute zog Martin Leitgeb auf und davon und ließ dem Kraig Keeper im Eins gegen Eins keine Chance und stellte somit auf 3:0. Mit diesem Ergebnis sollte es folglich auch in die Kabinen gehen.

Straßburg macht alles klar

Trotz der komfortablen Führung wollte sich Straßburg nach dem Seitenwechsel nicht in Sicherheit wägen und zog sein Spiel weiterhin durch. Straßburg gab den Ton an und erspielte sich erneut gute Möglichkeiten. Eine davon sollte durch Kevin Sturm in der 59. Spielminute zum 4:0 führen. Nur sieben Minuten später wurde Martin Leitgeb im Strafraum der Kraiger gelegt und es gab folgerichtig Strafstoß für die Hausherren. Diesen verwertete Marco Krall zum 5:0. Damit war das Spiel endgültig entschieden, das sahen auch die Hausherren so und schraubten einen Gang runter. Dadurch ließ man in der Schlussphase Kraig nochmals in die Partie. Mehr als der Treffer zum 5:1 durch Maik Kornberger sollte ihnen jedoch auch nicht mehr gelingen. Somit durfte sich Straßburg über einen klaren Erfolg freuen.

Jakob Leitgeb (Obmann SV Straßburg): "Das war heute ein klare Geschichte. Wir haben das Spiel von Beginn an dominiert und erst nach dem 5:0 etwas nachgelassen. Das war wirklich eine souveräne Vorstellung von uns und einfach schön zum Zuschauen."

Die Besten: Jakob Wallner (Verteidigung), Felix Schmölzer (Mittelfeld), Martin Leitgeb (Stürmer) bzw. Julian Maurer (Stürmer)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten