Sörg marschiert weiter - Sieg gegen Krumpendorf/Pörtschach

In der 13. Runde der 2. Klasse C musste der SC Sörg den Weg nach Pörtschach antreten. Dort wartete das Duell mit der SG Krumpendorf/Pörtschach auf den Tabellenführer. Krumpendorf war, wie jeder in dieser Liga gegen Sörg der Außenseiter. Die Hausherren spielen eine soldie Saison, rangieren im gesicherten Tabellenmittelfeld, haben jedoch vielleicht doch noch etwas Luft nach oben. Die Gäste hingegen sind das einzige Team in Kärnten, das bisher alle seine Spiele siegreich beenden konnte. Gespielt wurde diesmal am Pörtschacher Sportplatz, gut 100 Besucher wollten die Partie verfolgen die von Mag. Dr. Andreas Schabernig geleitet wurde, der von Josef Kandolf an der Linie unterstütz wurde.

Super Start von Sörg

Sörg startete überfallsartig in diese Begegnung und konnte nach nur drei Minuten das erste Mal jubeln. Thomas Posarnig lieg zufällig in einen Schuss der Gäste, konnte die Kugel aber kontrollieren und stand plötzlich allein vor dem Keeper der Gastgeber und ließ diesem keine Chance - 0:1. Noch bevor sich Krumpendorf/Pörtschach von diesem Auftaktschock erholen konnte jubelten die Gäste erneut. In der 14. Spielminute versenkte Raphael Prenter eine Flanke per Kopf zum 0:2 in Netz. Die grandiose Anfangsphase wurde in der 19. Spielminute gekrönt. Hajrush Tifeku wurde nach einer starken Ballmitnahme im Strafraum gelegt, den dafür verhängten Elfmeter verwertete Raphael Prenter sicher zum 0:3. Damit fühlte sich Sörg sicher, nahm etwas an Tempo raus, kontrollierte die Partie bis zur Pause ohne das sie die Gastgeber auch nur irgendwann gefährlich werden konnten. Eventuell hätte es nochmals einen Elfmeter für Sörg geben können, die Pfeife des Schiedsrichter blieb allerdings stumm.

Sörg ungefährdet zum Sieg

Nach dem Seitenwechsel legte vorerst Sörg nochmals einen drauf. In der 58. Spielminute erhöhte Thomas Posarnig mit seinem zweiten Treffer auf 4:0 für den Tabellenführer. Danach machte Sörg aber weniger und Krumpendorf kam etwas auf. 63 Minuten waren gespielt und Mathias Repitsch sorgte für den 1:4 Anschlusstreffer. Krumpendorf schaffte es allerdings nicht Druck zu erzeugen und daher plätscherte das Spiel in der Folge vor sich hin.Turbulent wurde es erst wieder in den letzten zehn, elf Minuten. Zuerst musste in der 79. Spielminute Andreas Hartl nach einem Foulspiel mit Gelb/Rot vorzeitig unter die Dusche ehe in den letzten Minuten noch zwei Tore fallen sollten. Zuerst erhöhte der eingewechselte Patrick Wieser auf 5:1. Quasi mit dem Schlusspfiff gelang den Hausherren noch der zweite Treffer. Nach einer kurz abgespielten Ecke flankte Manfred Orgl den Ball in den Strafraum und diese sollte keinen Spieler erreichen sondern direkt ins Tor fallen. Endstand somit 2:5.

 

Hannes Lassnig (Trainer SC Sörg): "Wir haben heute auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Die zwei Gegentore ärgern mich aber ein wenig weil sie einfach unnötig waren."

 

Die Besten: Vernes Durmisevic (Mittelfeld) bzw. Florian Knierlinger (Verteidiger), Thomas Posarnig (Flügel) Raphael Prenter (Stürmer), Patrick Wieser (Stürmer)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten