Straßburg "nur" mit Remis gegen Wietersdorf

In der neunten Runde der 2. Klasse C empfing der SV Straßburg zu Hause die WSG Wietersdorf. Straßburg etablierte sich in den ersten Runde zu einem der Titelkandidaten. 19 Punkte holte man aus den ersten acht Runde. Gegen Wietersdorf war zu Hause ein voller Erfolg gefordert um Druck auf Moosburg und St. Urban auszuüben. Zu Gast war mit Wietersdorf eine Mannschaft aus dem Tabellenmittelfeld, die bisher eine solide Saison spielten und sich auch in Straßburg etwas ausrechneten. 

 Torloses Remis

Die gut 100 Zuseher am Samstagnachmittag in Straßburg bekamen ein Spiel zu sehen, in dem die Gäste aus Wietersdorf vor allem in der Defensive ihr Heil suchten. Wietersdorf stand von beginn an kompakt und verteidigte gut. Straßburg war feldüberlegen, schaffte es aber nicht sich Torchancen zu erspielen. Trotz viel Ballbesitz fehlten den Hausherren die Ideen und somit gelang im ersten Durchgang kein Treffer und keine nenneswerte Chance. Wietersdorf führte den Matchplan gut aus und war mit dem 0:0 zur Pause zufrieden.

Wietersdorf vergibt Siegeschancen

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielgeschehen. Straßburg weiterhin mit Ball und ohne Idee, Wietersdorf Defensiv kompakt. Wenn etwas Gefahr kam, dann nur bei Standardsituationen, wobei auch hier die großen Möglichkeiten fehlten. In der Schlussphase wurde Wietersdorf etwas mutiger und klopfte am Sieg an. Zuerst scheiterte man nur am Aluminium, kurz darauf war der Ball im Tor, doch der Schiedsrichter entschied auf Stürmerfoul. So blieb es am Ende beim 0:0. Ein Punkt, mit dem Wietersdorf sicher besser leben kann als es in Straßburg der Fall ist. 

 

Jakob Leitgeb, Obmann SV Straßburg: "Wir hatten heute wenig Torchancen, Wietersdorf ist sehr defensiv aufgetreten. Sie haben sich den Punkt aber mehr als nur verdient. Wir müssen am Ende hingegen mit dem Punkt zufrieden sein. Wietersdorf hatte zum Schluss noch einen Lattenschuss und ein Tor, welchses wegen angeblichem Foul am Torwart nicht gegeben wurde. 

 


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Roman Brenndörfer von SV Draschitz hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 44 (Runde 13) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter