Vereinsbetreuer werden

Luft heraußen! Sörg kassiert bei NextGen St. Veit heftige Klatsche

NextGen St. Veit
SC Sörg

Der SC Sörg wurde der eigenen Favoritenstellung bei NextGen St. Veit nicht gerecht und verlor deutlich mit 0:6. Anscheinend ist nach der verlorenen Meisterschaft die Luft bei Sörg ein wenig heraußen. Im ersten Vergleich der Saison waren die drei Punkte nach einem 3:0 auf das Konto von SC Sörg gegangen.


Junge St. Veiter überraschen

Benjamin Habich trug sich in der neunten Spielminute in die Torschützenliste ein. Bereits in der 15. Minute erhöhte Johannes Steiner den Vorsprung von NextGen St. Veit auf 2:0. Mit dem 3:0 durch Leon Azola schien die Partie bereits in der 34. Minute mit der Heimmannschaft einen sicheren Sieger zu haben. Noch vor der Halbzeit legte Habich seinen zweiten Treffer nach (44.). Der dominante Vortrag von NextGen St. Veit im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung.

Sörg chancenlos

Florian Novak vollendete zum fünften Tagestreffer in der 47. Spielminute. Christian Riedl gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für NextGen St. Veit (84.). Mit dem Spielende fuhr NextGen St. Veit einen 6:0-Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war fürSörg klar, dass gegen NextGen St. Veit heute kein Kraut gewachsen war.

Kurz vor Saisonende belegt NextGen St. Veit mit 48 Punkten den vierten Tabellenplatz. Offensiv konnte der NextGen St. Veit in der 2. Klasse C kaum jemand das Wasser reichen, was die 70 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren.

Der Patzer von SC Sörg zog im Klassement keine Folgen nach sich. Die gute Bilanz des Gasts hat aber einen kleinen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte SC Sörg bisher 19 Siege, drei Remis und fünf Niederlagen.

2. Klasse C: NextGen St. Veit – SC Sörg, 6:0 (4:0)

  • 84
    Christian Riedl 6:0
  • 47
    Florian Matthias Novak 5:0
  • 44
    Benjamin Martin Habich 4:0
  • 34
    Leon Azola 3:0
  • 15
    Johannes Michael Steiner 2:0
  • 9
    Benjamin Martin Habich 1:0