Spielberichte

SV Weitensfeld fährt in Unterzahl wichtigen "Dreier" ein

SV Weitensfeld
Magdalensberg/Poggersdorf

In einer Begegnung der 26. Runde in der 2. Klasse C sicherte sich der SV Weitensfeld einen verdienten 2:0-Sieg gegen die SG Magdalensberg/Poggersdorf. Trotz starker Anfangsphase der Gäste, dominierte Weitensfeld größtenteils das Spiel, schloss die Partie mit einem komfortablen Sieg ab und wahrte die Titelchance.

Prodinger bringt Favoriten in Front

Das Spiel begann mit einem energischen Ansturm von Magdalensberg/Poggersdorf, das bereits in der fünften Minute die erste Torchance verbuchte. Ihr aggressiver Spielstil schien SV Weitensfeld in den ersten Minuten zu überraschen. Der Kommentar aus der sechsten Minute, dass die Gäste besser ins Spiel gekommen seien, spiegelte sich deutlich im Spielfluss wider. Trotz der frühen Chancen gelang es dem Gastteam jedoch nicht, diese in ein frühes Tor umzumünzen.

Es dauerte nicht lange, bis SV Weitensfeld das Spielgeschehen übernahm. In der 18. Minute wurde deutlich, dass Weitensfeld die Kontrolle über die Partie gewonnen hatte, mit einem weiteren Hinweis auf eine gute Chance in der 31. Minute. Die Belohnung für ihre Bemühungen kam in der 40. Minute, als Philipp Prodinger das 1:0 erzielte, was den Halbzeitstand markierte.

Weitensfeld baut in Unterzahl Führung aus

Nach der Pause änderte Weitensfeld seine Taktik nicht und blieb weiterhin das dominierende Team. Die zweite Halbzeit begann mit einem Spielerwechsel, wobei Kämper Tobias für Tamegger Christian ins Spiel kam. Dieser Wechsel erwies sich als entscheidend, denn Tobias Kämper konnte in der 70. Minute das 2:0 für Weitensfeld erzielen, was praktisch die Entscheidung in diesem Spiel bedeutete.

Kurz vor seinem Tor hatte das Spiel einen kritischen Moment erlebt, als der Weitensfeldener Adrian Schindler die Gelb-Rote Karte sah. Trotz der numerischen Unterlegenheit schafften es die Hausherren, die Führung zu erweitern und das Spiel zu kontrollieren. Magdalensberg/Poggersdorf versuchte in der 74. Minute durch eine Großchance zu antworten, konnte aber nicht den Anschlusstreffer setzen.

In den letzten Minuten des Spiels hielt die Defensive von Weitensfeld stand, unterstützt von einer bemerkenswerten Rettungsaktion des Torhüters Moser Mike in der 89. Minute. Ein Freistoß der Gäste kurz darauf führte zu keiner bedeutenden Gefahr mehr. Das Spiel endete mit einem 2:0-Sieg des SV Weitensfeld, der drei wichtige Punkte einfahren konnte.

IDieser Spielbericht wurde vom Live-Ticker-Reporter Tobias erstellt.

 

 

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.