Hochexplosive Guttaringer wollen auch in der 1. Klasse wirbeln

Der Meister der 2. Klasse D, ATUS Guttaring, glänzte saisonübergreifend mit beeindruckender Manier. Nicht nur auf eigener Anlage und in der Fremde die beste Mannschaft, schaffte man es auch noch in der Hin- sowie in der Rückrunde die beste Elf zu stellen und das bedarf schon einer außergewöhnlichen Leistung der Leiter-Truppe. Mitverantwortlich dafür war neben dem starken Kollektiv sicherlich Goalgetter Philipp Ribitsch, der mit 35 Volltreffern von 103 beinahe ein Drittel selbst beisteuerte und nicht nur ein Garant sondern auch eine Art Lebensversicherung für den Aufstieg war. Hier ein kurzes Portrait des Meisters mit einem Einblick in die Zukunft.

Nicht planen, sondern geschehen lassen

In Guttaring spricht man es von der Seele, die Meisterschaft beziehungsweise den Meister kann man nicht planen, das muss passieren und geschehen und dazu gehören gleich mehrere Faktoren, die einheitlich auf gleichem Nenner gebracht werden müssen.
 
"Meister zu werden ist nicht einfach. Es muss einfach alles passen. Die Spieler müssen in jedes Match topmotiviert gehen und alle Spieler sollten auch den nötigen Respekt vor allen Gegner haben. Wir haben nicht nur die beste Offensive sondern auch die beste Defensive in der 2. Klasse gestellt. Zuhause sind wir die gesamte Saison lang ungeschlagen geblieben"- lässt Guttaring Obmann Michael Weiss die harte Arbeit anklingen.
"Gegen Straßburg hatten wir sicher das Glück auf unserer Seite und gegen Sörg haben wir mit einem Last Minute Tor gewonnen. In Moosburg haben wir uns aber leider durch einen Abwehrfehler selbst in Bedrängnis gebracht. Generell sind wir aber jedoch mit der Leistung in dieser Saison sehr zufrieden"- fährt der Obmann fort.

Großes Lazarett im Frühjahr

"Im Frühjahr mussten wir einige Verletze verkraften. Andreas Wolfger hatte sich ja leider verletzt und es dauerte bei jedem Spieler ein paar Spiele, bis man sich wieder an den Platz gewöhnt hat, wobei Andi schnell wieder auf Topniveau gespielt hat. Uwe Klaming gegenwärtig hat sich im Friesach Spiel schwer verletzt. Er wird uns in Summe 6 Monate fehlen, das hat man auch am Platz gemerkt"- beschreibt Weiss die Verletztenliste.

Transfers stehen im Raum

"Derzeit haben wir einen Spieler verpflichtet. Suad Serdarevic (Wietersdorf) wird uns für die nächste Saison verstärken. Manuel Pirolt (Wietersdorf) kommt von seiner Leihe zu uns zurück. Weitere Transfers könnten noch folgen. Generell wollen wir den Kader aber etwas verbreitern"- so die derzeitige Transferpolitik in Guttaring laut Obmann Weiss.

Einstelliger Tabellenplatz als Ziel und spannende Derbys

"Unser Ziel für die kommende Saison ist eine Platzierung unter den ersten 8 Mannschaften in der Tabelle. Wir freuen uns auch, dass unsere Nachbarn vom SC Kappel den Aufstieg mit uns geschafft haben und die neue Klasse wird sicher einige interessante Derbys zu bieten
haben"- blickt Michael Weiss optimistisch voraus.

Weltmeister: BRASILIEN, FRANKREICH

Weltmeister wird laut dem Guttaring Obmann Rekordweltmeister Brasilien, Guttarings Webmaster tendiert eher auf Frankreich.

 

Ligaportal.at bedankt sich für die bisherige Zusammenarbeit und wünscht weiterhin für die kommende Meisterschaft alles Gute!

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten