Nur der Wiederaufstieg zählt für den ASC St. Paul als wirklicher Erfolg

Als Vizewinterkönig könnte man beim ASC St. Paul aus der 2. Klasse D eigentlich ganz zufrieden sein, doch trotz der guten Ausgangslage trauert man vielen Punkten, die man zu Beginn der Meisterschaft hat liegen lassen, nach. Der Wiederaufstieg in die 1. Klasse bleibt aber weiterhin das glasklare Ziel der Lavanttaler und mit nur zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Preitenegg hat man auch gute Karten, diese Vorgabe zu erreichen.

Zu wenig Punkte am Beginn

"Wir sind mit der Hinrunde nicht ganz zufrieden, da vor allem im ersten Viertel der Meisterschaft mehr drinnen gewesen wäre. Wenn wir in dieser Phase etwas bessere Ergebnisse erzielt hätten, würden wir in der Tabelle noch besser dastehen" analysiert Chris Stempfer, der Sektionsleiter des ASC St. Paul und ergänzt: "Trotzdem muss man sagen, dass wir mit 33 Punkten nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer liegen und somit im Frühjahr im Kampf um den Aufstieg noch alles offen ist."

Nachwuchs entwickelt sich prächtig

"Wir möchten vor allem die Entwicklung in unserem Fußballnachwuchs hervorheben. Im Herbst konnten wir im Nachwuchsbereich 15 neue Kinder im Verein begrüßen und außerdem hat unsere U15 Mannschaft den Herbstmeistertitel nach St. Paul geholt. Derzeit sind über 80 Nachwuchsspieler in sechs Nachwuchsmannschaften von der U8 bis zur U17 aktiv, was uns als Ausbildungsverein sehr stolz macht", freut sich Stempfer.

Sobe web A74439

Foto (Sobe): Philipp Unterluggauer vom ASC St. Paul mit vollem Einsatz

Glasklares Ziel

"Das Ziel im Frühjahr bleibt nach wie vor ganz klar der Wiederaufstieg in die 1.Klasse. Außerdem wäre es schön, wenn sich der ein oder andere Nachwuchsspieler bereits für den Kampfmannschaftskader empfehlen kann. Wenn ein Jugendspieler sich aufdrängt und auch die nötige Einstellung an den Tag legt, sind ein paar Einsatzminuten in der Kampfmannschaft durchaus realistisch", sagt der Sektionsleiter motivierend.

Transfers

"Es wird im Frühjahr ein paar personelle Veränderungen im Verein geben, die aber zu einem geeigneten Zeitpunkt auf unserer Facebook Vereinsseite (www.facebook.com/ASCStPaul) verkündet werden. Im Großen und Ganzen sind wir mit unserer personellen Situation aber sehr zufrieden und sind überzeugt davon, dass der Aufstieg mit dem aktuellen Kader geschafft werden kann."

Vorbereitung

"Wie auch schon in den letzten Jahren geht es für unsere Jungs von 12. bis 15. März ins Trainingslager nach Medulin. Auf unsere Mannschaft warten hier, bei perfekten Bedingungen, fünf Trainingseinheiten und ein Testspiel, wo noch eifrig an den letzten Feinheiten für den Saisonauftakt gearbeitet werden kann", erklärt Chris Stempfer.

Entscheidungsspiel zum Abschluss?

" Wir sind in der überaus glücklichen Lage, dass das letzte Saisonspiel nicht nur ein Heimspiel ist, sondern auch noch ein echtes Spitzenspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer aus Preitenegg. Nach dem Spiel wollen wir bei Livemusik gemeinsam mit unseren Fans einen ausgelassenen Saisonabschluss feiern, vielleicht sogar mit einer Aufstiegsfeier in die 1.Klasse, das wird sich in den nächsten Monaten zeigen", schließt Stempfer zuversichtlich ab.

 

innerkrems


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Tobias Roscher vom SV Tainach  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 39 (Runde 8) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter