Sörg besiegt die nur mit elf Spielern angereisten Keutschacher klar

In der zweiten Meisterschaftsrunde der 2. Klasse D kam es am Samstag zum Spiel des SC Sörg gegen den SC Keutschach. Keutschach reiste nur mit elf Mann zu diesem Spiel an und machte es Sörg nicht schwer. Die Heimmannschaft nahm von der ersten Minute an die Zügel in die Hand und konnte sich einige gute Möglichkeiten herausspielen. Keutschach kämpfte zwar mit den vorhandenen Mitteln, musste sich am Ende aber klar geschlagen geben.

Sörg die spielerisch bessere Mannschaft

Keutschach trat zu diesem Spiel sehr ersatzgeschwächt an und Sörg nahm von Anfang an das Heft in die Hand. Die Heimischen spielten sich Chance um Chance heraus und konnten bereits in der 16. Spielminute in Führung gehen. Michael Wohlfahrt servierte Thomas Posarnig den Ball ideal, welcher ins leere Tor zum 1:0 traf. In der 38. Minute konnte dann auch Keutschach über einen Treffer jubeln. Mathias Trenk verwertete einen direkten Eckball zum 1:1. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Sörg die Führung wiederherstellen und Raphael Prenter erzielte das 2:1.

Spiel auf mäßigem Niveau

Sörg war auch in der zweiten Halbzeit die spielerisch bessere Mannschaft und konnte die eine oder andere gute Möglichkeit herausspielen. Keutschach ließ immer mehr nach und Raphael Prenter traf in der 65. Spielminute zum 3:1. Ein zwischenzeitiges Aufflackern der Gäste in Minute 70 brachte Keutschach dann doch noch ein Tor. Florian Wallenko startete ein Solo und erzielte das 3:2. Keutschach hatte dann auch noch die Chance auf den Ausgleich, ebenfalls durch eine Einzelaktion, welche Sörg allerdings verhindern konnte. Raphael Prenter machte seinen Hattrick in der 85. Spielminute perfekt und erzielte das 4:2, doch das Traumtor des Tages geht auf das Konto von Harald Waitschacher. Er überhob den zu weit vor dem Tor stehenden Schlussmann der Gäste von der Mittellinie und traf zum 5:2 Enstand.

Wolfgang Gratzer, Sektionsleiter des SC Sörg: „Wir waren von Anfang an die bessere Mannschaft und hatten ganz viele Torchancen. Es war zwar ein Spiel auf mäßigem Niveau, es endete aber mit einem verdienten Sieg für uns.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Jakob Ebner vom ASKÖ Gmünd 1b  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter