Straßburg tut sich gegen Keutschach schwer, gewinnt aber doch klar

In der vierten Meisterschaftsrunde der 2. Klasse D kam es am Samstag zum Spiel des SV Straßburg gegen den SC Keutschach. Die gut 130 Zuseher sahen hier keine wirklich hochklassige Partie, trotzdem durften sich die Heimischen am Ende über einen klaren 2:0 Sieg freuen. Bei etwas mehr Nachdruck hätte der Sieg aber auch noch viel höher ausfallen können. Jetzt Trainingslager buchen!

Keine schöne Partie

In den ersten 45 Minuten entwickelte sich ein Spiel auf mäßigem Niveau. Straßburg kam zwar zu einigen tollen Chancen durch Sturm, Schmölzer und Hrustanovic, diese wurden aber doch recht fahrlässig vergeben bzw. fanden die Angreifer in Gästetormann Stefan Jäger ihren Meister. Keutschach wurde einmal mit einem Freistoß durch Oliver Kuttnig richtig gefährlich, doch da konnte sich Heimkeeper Lukas Freidl auszeichnen. Es dauerte schließlich bis zur 42. Minute, als Straßburg die Feldüberlegenheit auch in ein Tor ummünzen konnte. Nach einem Stanglpass von Edis Hrustanovic war Kevin Sturm mit dem Fuß zur Stelle und netzte zum umjubelten 1:0 ein. Das war dann auch der Pausenstand. 

Straßburg mit mehr Spielanteilen

In der zweiten Halbzeit wurde Straßburg immer besser und schon knapp nach Wiederbeginn scheiterte Felix Schmölzer nach Stangler von Kevin Sturm ganz knapp. Keutschach spielte jetzt sehr offensiv und versuchte zum Ausgleich zu kommen, alleine der letzte Pass kam nie an.  In der 67. Minute dann die Vorentscheidung in dieser Partie. Ein hoher Ball von Sascha Müller auf Kevin Sturm. Dieser bediente Josef Landsmann ideal und der netzte zum 2:0 ein. Straßburg drückte auf das dritte Tor, das aber nicht mehr gelingen sollte. Keutschach hingegen hatte noch ein paar Konterchancen, doch auch diese wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. Somit blieb es schlussendlich beim am Ende sicher verdienten 2:0 Heimsieg des SV Straßburg.

Alexander Schlintl, Trainer des SV Straßburg: "Wir haben uns lange Zeit schwer getan und waren im Abschluss zu ineffizient. Wir sind am Ende aber sehr froh über den ersten Sieg und haben das 2:0 trocken nach Hause gespielt."

Die Besten: Freidl, Wallner, Sturm bzw. Keiner 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Jakob Ebner vom ASKÖ Gmünd 1b  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter