Moosburg geht gegen Launsdorf nach guter erster Halbzeit doch klar unter

In der 13. Meisterschaftsrunde der 2. Klasse D kam es am Samstag zum Spiel des SV Moosburg gegen den SC Launsdorf. Nach einer recht ausgeglichenen ersten Halbzeit setzte sich der Tabellenführer dann doch noch klar durch. Launsdorf war spielerisch klar besser, tat sich gegen die gut organsisierte Abwehr der Moosburger aber lange Zeit recht schwer. Jetzt Trainingslager buchen!

Guter Start der Heimischen

Moosburg fand gut in die Partie hinein, war relativ defensiv eingestellt und spielte sehr körperbetont. Damit kamen die Gäste aus Launsdorf in der Anfangsphase gar nicht zurecht und in Minute 14 fiel auch bereits das 1:0. Nach einem weiten Ball durch die Abwehr kam Dominik Merva zum Ball und schoss ins lange Eck ein. Launsdorf hatte zwar mehr Ballbesitz, Moosburg ließ sich aber nicht herauslocken und so dauerte es bis zur 34. Minute, als den Gästen der Ausgleich gelang.Nach einer Flanke von Philp Aicher köpfelte Alen Cirikovic zum 1:1 ein. Noch vor der Pause gelang es den Gästen die Partie völlig zu drehen. Nach einem Angriff über die Seite erreichte Alen Cirikovic ein idealer Lchpass und er schloss mit einem Schuss ins lange Eck zum 1:2 ab. Das war dann auch der Pasuenstand.

Schnelle Entscheidung

In Halbzeit zwei waren dann die Gäste die klar tonangebende Mannschaft und in der 58. Minute fiel auch schon das vorentscheidende 1:3. Nach einem Freistoß, getreten von Philip Aicher, nickte Thomas Schmied per Kopf ein. Moosburg probierte zwar weiter mit weiten, hohen Bällen zum Erfolg zu kommen, doch mittlerweile hatte sich Launsdorf gut darauf eingestellt. In der 85. Minute fiel dann das 1:4. Ein Cirikovic-Schuss wurde noch pariert, Philip Aicher war mit einem Lupfer zur Stelle, überhob damit den Tormann und Markus Sebestyen erzielte per Kopf den Endstand. Am Ende dann doch ein absolut verdienter Sieg für Launsdorf.

Philip Aicher, sportl. Leiter des SC Launsdorf: "Es war zu Beginn ein sehr ausgeglichenes Spiel. Moosburg war defensiv gut und hat körperbetont gespielt. Wir waren aber in Halbzeit zwei spielbestimmend und der Sieg war absolut verdient."

Die Besten: Sebestyen, Aicher, Cirikovic bzw. Malle

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten

Gewinner der Runde

Mario Tarmann von der WSG Radenthein  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 34 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter