Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kraig 1b muss nach 4:0 Führung gegen Köttmannsdorf/Ludmannsdorf 1b doch nochmals zittern

SV Kraig 1b
Köttmannsdorf/Ludmannsdorf 1b

In der 2. Klasse D empfing der Tabellenfünfte SV Hirter Kraig 1b in der 19. Runde den Tabellenachten SG ASKÖ Köttmannsdorf/ASKÖ Ludmannsdorf 1b. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Hirter Kraig 1b mit 1:0 das bessere Ende für sich. Diesmal sahen die Kraiger B-Mannen nach einer halben Stunde schon wie der sichere Sieger aus, doch dann wurde es doch nochmals eng.


Kraig sieht wie der sichere Sieger aus

SV Hirter Kraig 1b kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Michael Höfferer verwertet nach schönem Doppelpass mit Serdarevic in Minute 8 zum 1:0 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Nach 16 Minuten bleibt der Tormann der Gäst erneut nur zweiter Sieger und Edin Serdarevic trifft, diesmal nach Vorarbeit von Höfferer, zum 2:0. Stefan Wildhaber zeigt nach 25 Minuten keine Nerven und stellt mit einem sehenswerten Freistoß auf 3:0. Andreas Eberdorfer befördert in der 28. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 4:0. Man geht jetzt im Lager der Kraiger von einem Kantersieg aus, doch noch vor der Pause meldet sich der Gegner zurück. In Minute 44 fasst sich Nico Holzer ein Herz und verwertet mit einem sehenswerten Weitschuss aus 25 Metern zum 4:1. Nach 45 Minuten schickt Schiedsrichter Josef Schönlieb beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Es wird nochmals eng

Dominik Laufenstein bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 65. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor, er nützt ein kollektoves Nickerchen der Kraiger Abwehr, zum Jubeln, neuer Spielstand 4:2. In der 74. Minute bewahrt Laufenstein mit dem Treffer zum 4:3 erneut Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Jetzt ist diese Partie nochmals komplett offen, die Gäste werden für ihre tolle Moral aber nicht belohnt und der Ausgleich bleibt ihnen verwehrt. Nach dem Schlusspfiff bejubelt SV Kraig 1b drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen SV Straßburg. Köttmannsdorf/Ludmannsdorf 1b hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen SV Union Gurk die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Hannes Lassnig, Trainer Kraig 1b: „Erste Hälfte waren wir klar besser, haben die eine oder andere Möglichkeit noch leichtfertig vergeben. In der zweiten Hälfte haben wir wenig für das Spiel getan, wir waren uns dem Sieg zu sicher und haben sie zu den Toren eingeladen. Am Ende aber doch ein verdienter Sieg, den wir auch anders gestalten hätten können.“

Christopher Hafner, Trainer Köttmannsdorf/ Ludmannsdorf: „Wir haben die ersten Minuten verschlafen und sind verdientermaßen in Rückstand geraten. Ab der 35 Minute haben wir die Partie im Griff gehabt und uns zurück gekämpft, aber leider den Ausgleich nicht mehr geschafft trotz zwei guten Chancen. Wir mussten diesmal den einen oder anderen Spieler an die Kampfmannschaft abgeben, somit unsere Viererkette komplett neu formieren und wir schienen mit dem Pressing der Kraiger anfangs komplett überfordert gewesen zu sein. Kraig hatte es ziemlich leicht gehabt.“

Die Besten: Höfferer (RMF), Wildhaber (IVT) bzw. Laufenstein (LMF), Benk (ZMF)

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung