Maria Rain jubelt nach 2:1 gegen St. Andrä 1b über den ersten Saisonsieg

St. Andrä 1b
Maria Rain

In der 2. Klasse D stand die 13. Runde auf der Programm, in der der SK St. Andrä 1b und der SV Maria Rain aufeinander trafen. Maria Rain konnte nach sehr langer ZTeit endlich einmal auf den gesamten SPielerkader zurückgreifen und nützte dies zum ersten Saisonsieg. Gleichzeitig gab man auch die Rote Laterne an Köttmannsdorf/Ludmannsdorf 1b ab.


Edin Hasancevic bringt den SV Maria Rain früh in Front

Gleich nach dem Anpfiff versucht SV Maria Rain permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. Edin Hasancevic befördert in der 7. Minute den Ball nach einer schönen Angriffskombination udn der eigentlich ersten Chance des Spiels über die Linie und stellt auf 0:1. Christoph Joham zeigt in der 35. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 1:1, womit es dann auch zum Pausentee geht. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Erster Saisonsieg lässt wieder hoffen

In der 50. Minute kann der Ball von St. Andrä nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Alexander Juch kann zum 1:2 verwerten. Nach dem Gegentreffer schlägt St. Andrä 1b in Minute 54 postwendend zurück und stellt mit dem Tor von Daniel Hanschitz den Gleichstand wieder her. In Minute 78 drückt Edin Hasancevic den Ball über die Linie und stellt nach einer Balleroberung im Mittelfeld und toller Angriffskombination auf 2:3. In der Folge muss der Schiedsrichter innerhalb kurzer Zeit mehrmals in die Brusttasche greifen. In der 90. Minute sorgt der Spielleiter für Farbe im Spiel - Gelb für Martin Maximilian Richter. Darauf hin kassiert Gernot Otmar Steiner nach 90 Minuten den gelben Karton. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und Maria Rain darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Gerhard Rauter, Trainer des SV Maria Rain: "Endlich konnten wir heute wieder einmal aus dem Vollen schöpfen und drei Punkte aus St. Andrä mitnehmen. Ich hatte heute 15 Spieler in meinem Kader, durfte zwei davon gar nicht einwechseln. Wir haben schnell den Führungstreffer erzielt, dann blöd den Ausgleich kassiert, aber meine Jungs haben den Kopf nicht hängen lassen, weitergekämpft und heute wirklich verdient gewonnen. Die letzten beiden Partien haben wir unglücklich und knapp verloren, der Sieg heute war wirklich wichtig. St. Andrä hat auch ein gutes junges Team, aber wir konnten unsere Chancen einfach verwerten und mit den drei Punkten auch endlich die rote Laterne an die SG Köttmannsdorf/Ludmannsdorf abgeben! Unser Ziel ist es, in dieser Saison die rote Laterne auch nicht mehr zu bekommen."
Die Besten: Daniel Hanschitz (Sturm) bzw. Armin Tomaschitz (Tor), Edin Hasancevic (Sturm), Gernot Otmar Steiner (Sturm) 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Manuel Ninaus vom SV Lavamünd  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter