Last-Minute-Eigentor! Glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg des SV Viktring über den ATUS Ferlach 1b

SV Viktring
ATUS Ferlach 1b

Am Samstag traf SV Viktoria Viktring in der 2. Klasse D auf ATUS Ferlach Juniors. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt.


Viktring bringt den Ball nicht rein

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Viktring kommt aber zu guten Einschussmöglichkeiten und hätte eigentlich schon in Führung gehen müssen. Doch das sollte nicht sein. In der 35. Minute kommt die gelbe Karte zum Einsatz - Renato Krnjic wird verwarnt. Nach 45 Minuten beendet Schiedsrichter Sead Kulovic Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Last-Minute-Eigentor

In der 62. Minute versenkt Gabriel Helmut Payer das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach einem Eigentor: 1:0. Eine schöne Aktion über die linke Seite eingeleitet von Markus Weiß. Payer zieht das erste Mal ab, Goalie Fabian Rabinig wehrt den Ball ab und Payer verwertet den Nachschuss. In weiterer Folge trifft Mario Verdel in der 79. Minute zum 1:1-Ausgleich und lässt die gegnerischen Zuschauer jubeln. Der direkte Freistoß von Verdel findet seinen Weg ins Tormanneck. Ausgleichstreffer der Ferlacher. In der 90. Minute hat Martin Veratschnig Pech, er trifft leider ins eigene Tor und verhilft Viktring damit zu drei Punkten. In der zweiten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt drei Mal zum gelben Karton (David Boegner 75.; Stefan Kalt 78.; Martin Ladinser 80.) Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht der SV Viktring als Sieger vom grünen Rasen und besiegt den ATUS Ferlach 1b mit 2:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen den FC Mondi Frantschach beweisen, Ferlach 1b trifft auf den SV Sittersdorf und hofft auf mehr Glück als diesmal. 

Bernd Spitzer, Trainer des SV Viktring: "Das war heute sowohl ein glücklicher, als auch ein verdienter Sieg! In der ersten Halbzeit müssen wir mindestens 2:0 führen, hatten Torchancen am Fließband, aber keine einzige reingemacht. Ferlach hatte kaum Chancen. Das Tor aus dem Freistoß heraus kam eigentlich aus dem Nichts. Über die gesamten 90 Minuten gesehen waren wir grundsätzlich die bessere Mannschaft, deswegen ist der Sieg heute auch verdient. Aber an unserer Chancenverwertung müssen wir noch arbeiten."
Die Besten: Martin Ladinser (Verteidigung), Stefan Kalt (Verteidigung), Gabriel Payer (Sturm), Amr Youssef (Mittelfeld) bzw. Mathias Offner (Mittelfeld), Fabian Rabinig (Tor)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Mario Santner von der SG Gitschtal  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 41 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter