Spielberichte

St. Paul sichert mit einem Kantersieg gegen Maria Rain den zweiten Tabellenplatz ab

ASC St. Paul
Maria Rain

In der 2. Klasse D empfing der Tabellenzweite ASC St. Paul in der 24. Runde den Tabellenzwölften SV Maria Rain. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der ASC St. Paul mit 3:2 das bessere Ende für sich und auch diesmal hieß der Sieger am Ende gleich. Das Ergebnis fiel aber viel deutlicher aus.


ASC St. Paul geht früh in Front

Gleich in den ersten Minuten bearbeitet ASC St. Paul die gegnerische Abwehr, agiert in den Zweikämpfen aggressiver und zwingt dem Gegner sein Spiel auf. In Minute 10 setzt sich Benjamin Fellner durch und kann sich als Torschütze zum 1:0 feiern lassen. Im Mittelfeld gewinnt Markus Mahkovec einen Zweikampf, spielt den Ball über die rechte Seite zu Martin Lippitz. Lippitz mit dem Stangelpass auf Benjamin Fellner, der den Ball ins lange Eck einschießt. Benjamin Fellner verwertet in Minute 23 zum 2:0 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Kantersieg

In der 53. Minute bewahrt Daniel Pizir mit dem Treffer zum 3:0 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Ein schönes Zusammenspiel von Pizir und Kogler, die zweimal einen Doppelpass spielen und der Abschluss durch Pizir ins lange Eck. In Minute 55 fasst sich Daniel Pizir ein Herz und verwertet überlegt zum 4:0. Daniel Pizir trifft damit zum dritten Mal innerhalb von 45 Minuten und krönt seine Leistung mit einem lupenreinen Hattrick. Philipp Kogler zeigt nach 63 Minuten keine Nerven und stellt auf 6:0. Thomas Pöcheim zeigt in der 79. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 7:0. Daniel Pizir zieht in Minute 86 ab und stellt mit dem Treffer zum 8:0 sein Können unter Beweis. Nach dem Schlusspfiff bejubelt ASC St. Paul drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Köttmannsdorf/Ludmannsdorf 1b. Maria Rain hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen den SV Maria Rojach die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.


Manfred Plösch, Trainer des ASC St. Paul: "Letztendlich war das heute ein verdienter Sieg von uns, aber hauptsächlich aufgrund unserer Leistung in der zweiten Halbzeit. In der ersten Hälfte war das Spiel eigentlich ziemlich ausgeglichen, Maria Rain hat heute super dagegen gehalten. Es war heute ein sehr faires und meiner Meinung nach auch sehr gutes Spiel für die zweite Klasse. Der zweite Platz in der Tabelle ist natürlich unser Ziel, den wollen wir jetzt nicht mehr hergeben. Bis jetzt war das aber eine super Saison von uns und Sittersdorf hat sich den Aufstieg sicherlich auch verdient!"

Die Besten:
ASC St. Paul: Markus Mahkovec (Mittelfeld), Daniel Pizir (Sturm), Philipp Unterluggauer (Verteidigung)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten