Maria Rojach mit ungefährdeten Sieg gegen ASV 1b

In der 14. Runde der 2. Klasse D stand das Spiel zwischen dem SV Maria Rojach und der ASV 1b am Programm. Die Hausherren waren der große Favorit vor dieser Partie, stand man doch auf dem dritten Rang in der Tabelle und war der Gegner nur auf dem vorletzten Rang klassiert. Maria Rojach ist seit der zweiten Runde, damals Niederlage in Preitenegg ungeschlagen während die Gäste die letzten vier Spiele verloren. In der ersten Begegnung setzte sich Maria Rojach zudem in Annabichl klar mit 6:0 durch. Geleitet wurde das Spiel von Emanuel Kulterer.

2 Mal Tor, 3 Mal Aluminium

Die favorisierten Hausherren taten sich vor gut 100 Zusehern vorerst schwer. Die Gäste aus Klagenfurt standen tief und zeigten beherzten Einsatz. Annabichl stand in der Abwehr gut, verstand es im Mittelfeld den Ball laufen zu lassen doch zu Torchancen reichte es nicht. Zu gut standen die Hausherren in der Defensive. Die Hausherren begannen auch das Tempo zu erhöhen und klopften beim Tor von Florian Stromberger an. Insgesamt dreimal traf man nur das Aluminium und so dauerte es über eine halbe Stunde bis man programmgemäß in Führung gehen konnte. Nach 36 Spielminute griffen die Hausherren über rechts an, den eingespielten Stangelpass konnte Tadej Ramsak zur erlösenden und verdienten 1:0 treffen. Eine Minute vor der Pause setzte sich Nace Ceru auf links durch und traf ins kurze Eck zur 2:0 Pausenführung.

Souveräner Sieg

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Maria Rojach war die Mannschaft die das Spielgeschehen bestimmte, die Gäste hatten nicht mehr viel entgegenzusetzten. Einzig Florian Stromberger im Tor der Gäste wehrte sich immer wieder gegen einen weiteren Gegentreffer. Doch diese sollten dennoch fallen. In der 62. Spielminute erzielte Nace Ceru mit seinem zweiten Treffer das 3:0, ehe er acht Minuten später den zweiten Treffer von Tadej Ramsak vorbereitete. Den Schlusspunkt in diesem Spiel konnte Torjäger Dragan Ljubanic setzten. Er verwertete in der 82. Spielminuten einen Stangelpass zum 5:0 Endstand. Damit konnte Maria Rojach ob des Remis zwischen St. Paul und Preitenegg weiter Punkte auf die ersten beiden Plätze gut machen. Derzeit fehlt nur mehr ein Zähler auf St. Paul und deren Drei auf Preitenegg.

 

Andreas Rutrecht (Sektionsleiter SV Maria Rojach): "Zum Schluss hatten wir noch zwei Lattenschüsse. Ich denke die 1b war mit dem 5:0 noch gut bedient. Obwohl sie sich erste Hälfte gut gewehrt haben. Da waren sie vor allem in der Abwehr und im Mittelfeld stark, Chancen konnte sie sich aber auch da nicht erarbeiten."

 

Die Besten: Christoph Paier (Verteidigung), Nace Ceru (Mittelfeld) bzw. Florian Stromberger

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten