Frauen Kärntnerliga - Runde 14 kompakt

ligaportal.at wird in Zukunft auf vielfachen Wunsch hin auch verstärkt über die Frauenligen in Kärnten berichten. Neben einer Vorschau auf das kommende Wochenende wird es auch immer wieder kompakte Berichterstattungen über die abgelaufenen Spiele geben. Wir sind aber in diesem Fall sehr von ihren Informationen abhängig und ersuchen deshalb: Wenn Sie bei einem Spiel in Frauenunterliga oder Frauenkärntnerliga dabei sind, egal ob als Spielerin oder Trainer(in)/Betreuer(in), dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und versorgen Sie uns mit einigen Information über das jeweilige Spiel. Damit helfen Sie aktiv mit den Frauenfußball in Kärnten noch bekannter zu machen. Wir, die ligaportal.at Redaktion, bedanken uns im Voraus.

Sonntag, 28. April 2013, 10:00 Uhr; Karl Kornbergerstadion

altaltSVG Bleiburg  -  FC Feldkirchen/Krumpendorf A

0:6 (0:3)

Tore: Kaja Jerina (14., 30., Melanie Pöcher (36., 72.), Stefanie Urnik (60., Eigentor), Sarah Klammer (70.)

Ein klarer und ungefärhdeter Sieg für die Favoriten aus Feldkirchen. Damit bleibt Feldkirchen weiter auf Titelkurs und Spittal muss weiter auf einen Umfaller des Titelkandidaten Nr.1 hoffen.

 

 

Sonntag, 28. April 2013, 10:30 Uhr; Sportplatz SV Maria Gail

altaltSV Falle Maria Gail  -  SV Rothenthurn

6:1 (3:1)

Tore: Tamara Sandbichler (29.), Dana Samardzic (40.), Tina Taschwer (43., 54., 64.), Matea Tadic (67.) bzw. Martina Wilscher (13.)

Auch in diesem Spiel setzte sich der Favorit klar durch. Rothenthurn hat weiter große personelle Probleme und sucht nach Spielerinnen.

 

 

 

Sonntag, 28. April 2013, 10:30 Uhr, Dolomitenstadion Lienz

altaltRapid Lienz/SV Tristach  -  OSK Kötschach Mauthen/ Grafendorf/ Kirchbach

1:0 (0:0

Tor: Jessica De Zordo (66.)

Die SV Rapid Lienz/SV Tristach Damen feierten im Lienzer Dolomitenstadion gegen die Damen von OSK Kötschach-Mauthen/Grafendorf/Kirchbach einen knappen 1:0 Erfolg. Die Gäste traten nach dem Sieg in der Vorwoche gegen Landskron äußerst selbtsbewußt auf und machten den Lienzerinnen das Leben schwer. Torchancen gab es allerdings auf beiden Seiten in der ersten Halbzeit so gut wie keine.
Nach dem Wechsel kamen die Heimischen etwas besser ins Spiel. Weitschüsse von Katharina Ganzer und Jessica de Zordo strichen jedoch knapp am Tor vorbei. Die Entscheidung fiel dann in der 66.Minute. Nach einem Zuspiel von Katharina Ganzer überhob Jessica de Zordo die herauseilende Torfrau der Gäste und erzielte den 1:0 Siegestreffer. Dies war zugleich auch der Endstand, denn die Gailtalerinnen konnten sich keine Torchance mehr erspielen.

"Schlecht gespielt, aber trotzdem gewonnen", waren die ersten Worte von SV Rapid Lienz/SV Tristach Trainer Peter Strohmayer nach dem Spiel.

ligaportal.at bedankt sich herzlich bei Peter Strohmayer für den Bericht!

 

 

 

Sonntag, 28. April 2013, 15:30 Uhr, Sportplatz SC Landskron

altaltSC Landskron  -  SV Magdalensberg

2:5 (0:2)

 Tore: Nikolina Radakovic (68.), Melanie Rome (88.) bzw. Eva Michl (6., 69./Elfer), Patrizia Rasbernig (33.), Celine Arthofer (60., 62.)

Auch hier ein klarer Sieg für den Favoriten aus Magdalensberg. Erst als alles klar war konnte Landskron zwei Treffer erzielen, doch am Ende musste sich der Tabellenletzte doch wieder klar geschlagen geben.

 

Spielfrei: SV Spittal/Drau

 

Bitte unterstützen Sie uns mit ihren Information über den Frauenfußball in Kärnten und mailen Sie ihren Kurzbericht eines Spieles an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Herzlichen Dank im Voraus!

 

Jetzt Fan werden von ligaportal.at/Kärnten!

von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?