Frauen Kärntnerliga - Runde 5 kompakt

ligaportal.at wird in Zukunft auf vielfachen Wunsch hin auch verstärkt über die Frauenligen in Kärnten berichten. Neben einer Vorschau auf das kommende Wochenende wird es auch immer wieder kompakte Berichterstattungen über die abgelaufenen Spiele geben. Wir sind aber in diesem Fall sehr von ihren Informationen abhängig und ersuchen deshalb: Wenn Sie bei einem Spiel in Frauenunterliga oder Frauenkärntnerliga dabei sind, egal ob als Spielerin oder Trainer(in)/Betreuer(in), dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und versorgen Sie uns mit einigen Information über das jeweilige Spiel. Damit helfen Sie aktiv mit den Frauenfußball in Kärnten noch bekannter zu machen. Wir, die ligaportal.at Redaktion, bedanken uns im Voraus.

Sonntag, 15. September 2013, 10:00 Uhr; Sportplatz ATUS Ferlach

altaltATUS Ferlach  -  SV Spittal/Rothenthurn
0:6 (0:5)

Tore: Irena Dorfer (14., 19.), Laura Santner (18.), Katharina Knaller (21., 81.), Alexandra Gfrerer (36.)

Klarer Sieg für die Damen aus Spittal/Drau. Bereits in der ersten Halbzeit machten die Titelakandidaten aus der Lieserstadt alles klar. Aufsteiger Ferlach war bemüht, am Ende aber doch komplett chancenlos.

 

 

 

Sonntag, 15. September 2013, 16:00 Uhr; Sportplatz SV Magdalensberg

altaltFC Feldkirchen/Magdalensberg 1b  -  ASKÖ Fürnitz/Maria Gail
1:1 (1:1)

Tore: Melissa Steiner (6.) bzw. Tina Taschwer (18.)

 Das Spitzenspiel der Runde endete mit einem gerechten Unentschieden. Beide Tore fielen bereits früh im Spiel und danach vermochte es keine der Mannschaften mehr einen weiteren Treffer zu erzielen. Lachender Dritter und Nutznießer dieses Remis war Spittal, denn sie schoben sich somit an die Tabellenspitze.

 

 

 

Sonntag, 15. September 2013, 16:30 Uhr, Karl Kornberger Stadion

altaltSVG Bleiburg  -  SC Landskron
6:3 (3:1)

Tore: Stefani Urnik (14., 23., 73.), Jasmin Schliefnig (40., 71., 78.) bzw. Bianca Zeizinger (14.), Sarah Pichler (58., 63.)

 Wie auch beim letzten Heimspiel konnte die junge Mannschaft des SC Landskron über längere Spielphasen hinweg das Match offenhalten, kam in Minute 58 und 63 nach einer sehenswerten Aufholjagd durch zwei schöne Tore von Pichler Sarah zum 3:3,  doch die Bleiburgerinnen waren an diesem Tag hinsichtlich der Torchancenauswertung beinahe weltmeisterlich. Mit drei weiteren Toren in sehr kurzer Zeit (Minute 71, 73, 78)  sicherten sie sich den Erfolg. In spielerischer Hinsicht war der SC-Landskron zwar überlegen, im Konterspiel und Abschluss glänzte aber Bleiburg. Individuelle Fehler im Abwehrverhalten ermöglichen dem Gegner nachwievor zu leicht zum Torerfolg zu kommen. Genau diese Fehler gilt es sukzessive abzustellen, wir werden aber zur Zeit leider auch für jeden kleinsten Fehler sofort bestraft.

ligaportal.at bedankt sich bei Friedrich Ramschak, Trainer des SC Landskron, herzlich für den Spielbericht!

 

 

Spielfrei: Rapid Lienz

 

 

Bitte unterstützen Sie uns mit ihren Information über den Frauenfußball in Kärnten und mailen Sie ihren Kurzbericht eines Spieles an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Herzlichen Dank im Voraus!

 

 

von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?