Frauen Kärntnerliga - Runde 10 kompakt

altligaportal.at wird in Zukunft auf vielfachen Wunsch hin auch verstärkt über die Frauenligen in Kärnten berichten. Neben einer Vorschau auf das kommende Wochenende wird es auch immer wieder kompakte Berichterstattungen über die abgelaufenen Spiele geben. Wir sind aber in diesem Fall sehr von ihren Informationen abhängig und ersuchen deshalb: Wenn Sie bei einem Spiel in Frauenunterliga oder Frauenkärntnerliga dabei sind, egal ob als Spielerin oder Trainer(in)/Betreuer(in), dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und versorgen Sie uns mit einigen Information über das jeweilige Spiel. Damit helfen Sie aktiv mit den Frauenfußball in Kärnten noch bekannter zu machen. Wir, die ligaportal.at Redaktion, bedanken uns im Voraus.

Sonntag, 20. Oktober 2013, 10:30 Uhr; Lederersportplatz Fürnitz

altaltASKÖ Fürnitz/Maria Gail  -  ATUS Ferlach
0:0

 Für die Heimelf ist dieses Ergebnis sicher eine Entäuschung, hingegen wird man in Ferlach über dieses Remis jubeln und hoffen, dass es weiter aufwärts geht. Ein erster kleiner Schritt Richtung Klassenerhalt sollte somit gemacht sein.  

 

 

 

Sonntag, 20. Oktober 2013, 13:30 Uhr; Dolomitenstadion Lienz

altaltRapid Lienz  -  FC Feldkirchen/Magdalensberg 1b
4:1 (3:1)

Tore: Monija Striednig (13.), Luisa Steiner (37., Elfer), Jessica de Zordo (45.), Katharina Ganzer (52., Elfer) bzw. Julia Jandl (16.)

Dank einer tollen kämpferischen Leistung eroberten die Lienzerinnen mit diesem Erfolg den zweiten Tabellenplatz. Leider war der unroutinierte Schiedsrichter mit diesem attraktiven, tollen Damenspiel sichtlich überfordert und musste jeweils eine Spielerin beider Mannschaften des Feldes verweisen. Das Spiel selbst war eine tolle Werbung für den Frauenfußball in Kärnten.

 

 

 

 

Sonntag, 20. Oktober 2013, 15:00 Uhr, Sportplatz SC Landskron

altaltSC Landskron  -  SV Spittal/Drau / Rothenthurn
0:2 (0:0)

Tore: Katharina Knaller (45. +4), Irena Dorfer (75.)

 Das praktizierte Defensivkonzept und die kämpferische Leistung von Landskron zeigte Wirkung beim Tabellenführer aus Spittal. Das erste Tor fiel recht glücklich für Spittal in der Nachspielzeit der ersten Hälfte (Minute 49). Auch in der zweiten Spielhälfte blieb die Spielgemeinschaft Spittal / Rothenthurn recht farblos, kontrollierte aber jederzeit das Spielgeschehen und stellte in Minute 75 durch Dorfer Irena den 0:2 Endstand her.  Für das junge Landskroner Team nach dem Debakel im Hinspiel (14:0) eine Wiedergutmachung hinsichtlich Einsatzbereitschaft und Teamgeist.  Es zeigte sich, dass der Tabellenführer bei einer sehr defensiv angelegten Spielweise nicht über die spielerischen Mittel verfügt um einen Gegner klar zu beherrschen.

ligaportal.at bedankt sich herzlich bei Friedrich Ramschak für den Spielbericht! 

 

 

Spielfrei: SVG Bleiburg

 

 

Bitte unterstützen Sie uns mit ihren Information über den Frauenfußball in Kärnten und mailen Sie ihren Kurzbericht eines Spieles an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Herzlichen Dank im Voraus!

 

 

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten