Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Frauen Kärntnerliga

Frauen Kärntnerliga - Runde 17 kompakt

ligaportal.at wird in Zukunft auf vielfachen Wunsch hin weiter verstärkt über die Frauenligen in Kärnten berichten. Neben einer Vorschau auf das kommende Wochenende wird es auch immer wieder kompakte Berichterstattungen über die abgelaufenen Spiele geben. Wir sind aber in diesem Fall sehr von ihren Informationen abhängig und ersuchen deshalb: Wenn Sie bei einem Spiel in Frauenunterliga oder Frauenkärntnerliga dabei sind, egal ob als Spielerin oder Trainer(in)/Betreuer(in), dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und versorgen Sie uns mit einigen Information über das jeweilige Spiel. Damit helfen Sie aktiv mit den Frauenfußball in Kärnten noch bekannter zu machen. Wir, die ligaportal.at Redaktion, bedanken uns im Voraus.

Sonntag, 11. Mai 2014, 10:30 Uhr; Sportplatz SV Magdalensberg

magdalensberglienz rapidFC Feldkirchen/Magdalensberg 1b  -  Rapid Lienz
6:2 (3:1)

Tore: Just (2.), Kasser (6., 24.), Gratz (52.), Jandl (58.), Kaus (61.) bzw. Steiner (23., 89.)

Die Damen aus Magdalensberg ließen diesmal keinen Zweifel daran, wer da die bessere Mannschaft ist. Mit schnellen Toren sowohl in Halbzeit eins als auch im zweiten Durchgang nahm man den Lienzerinnen jede Hoffnung in dieses Spiel zu kommen.

 

 

Sonntag, 11. Mai 2014, 10:30 Uhr; Sportplatz ATUS Ferlach

ferlach atusfuernitz askoeATUS Ferlach  -  ASKÖ Fürnitz /Maria Gail
1:1 (0:0)

Tore: Schummi (62.) bzw. Samardzic (46.)

Für Ferlach ein sehr beachtliches und tolles Ergebnis. Gegen die höher eingeschätzten Gäste aus Fürnitz reichte es diesmal zu einem Remis. Damit machte Ferlach einen weiteren kleinen, aber sehr wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt.

 

 

Sonntag, 11. Mai 2014, 10:30 Uhr, Goldeckstadien Spittal/Drau

spittal-drau svslandskron scSV Spittal/Rothenthurn  -  SC Landskron

12:1 (5:0)

Tore: Christöphl (4., 15., 55.), Kofler (9., 40.), Knaller (43., 63.), Gfrerer (68., 86.), Thalmann (76., 80.), Kolesnikov (84.) bzw. Markovic (70.) SV Spittal Damen neue Dressen

In der Kärntner Liga der Damen fand das Pflichtspiel SV Spittal/SV Rothenthurn - SC Landskron in Spittal statt. Die Spittaler Mädels, welche von der Fa. Rohrmax Ges.m.b.H. vertreten durch den GF Christian Unterweger neue Dressen gesponsert bekamen, begannen das Spiel wie aus der Pistole geschossen und gingen in der vierten Minute durch Julia Christöphl mit 1:0 in Führung. Keine fünf Minuten später erhöhte Julia Kofler auf 2:0 und wiederum in der 15. Minute schloss Julia Christöphl zum 3:0 ab. Es dauerte bis zu 40. Minute als wiederum Julia Kofler mit einem herrlichen Treffer auf 4:0 erhöhen konnte. In der 43. Minute traf mit einem Gewaltfreistoß die Kapitänin der Mannschaft, Kathi Knaller zum 5:0. Nach dem Halbzeitpfiff des sehr gut agierenden Schiri Stastny kam in der 46. Minute Denise Gavrilla zu Ihrem Einsatz für die bis dahin gut spielende Nina Hristova welche sich ein wenig verletzt hatte. Der Spielfluß kam trozdem nicht zu kurz und in der 55. Minute erhöhte Julia Christöphl auf 6:0 und durfte danach für Ihre sehr gute Leistung duschen gehen. An ihrer Stelle wurde Alex Gfrerer eingewechselt. Nun durften auch die übrigen Kaderspieler ihren Beweis erbringen, dass sie Fußballspielen können. Sandra Rettenbacher kam für Helena Bilikova und Timmi Kolesnikov für Irina Dorfer ins Spiel. Trotz dieser Einwechselungen ging es in dieser Tonart weiter und Kathi Knaller erhöhte auf 7:0 . Es dauerte nur bis zur 68. Minute und Alex Gfrerer gab Ihre Visitenkarte mit dem 8:0 bei der gegnerischen Torfrau ab. In der 70. Minute meldete sich der Gegner mehr oder weniger zum ersten Mal zu Wort , aber dafür musste ein Elfmeter herhalten. Spielerin Markovic ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 8 :1. Die Spittalerinnen ließen sich das nicht gefallen und Lena Thalmann erhöhte in der 76. und 80. Minute auf 10:1. Unsere ewig junge Mutter, Timi Kolesnikov, machte sich in der 84. Minute selbst ein Muttertagsgeschenk und versenkte den Ball im gegnerischen Tor zum 11:1. Den Abschluss bei diesem Torfestival machte Alex Gfrerer mit Ihrem zweiten Tor zum 12:1. Tortz der hohen Niederlage gaben die Mädls von Landskron nie auf, aber an diesem Tag war einfach kein Kraut gewachsen gegen diesen übermächtigen und großaufspielenden Gegner.SV Spittal Damen

ligaportal.at bedankt sich bei Hubert Bründler, SV Spittal/Drau, für den Spielbericht!

Fotos: Sobe

 

 

Spielfrei: SVG Bleiburg

 

Bitte unterstützen Sie uns mit ihren Information über den Frauenfußball in Kärnten und mailen Sie ihren Kurzbericht eines Spieles an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Herzlichen Dank im Voraus!

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung