Frauen Unterliga - Runde 12 kompakt

ligaportal.at wird in Zukunft auf vielfachen Wunsch hin auch verstärkt über die Frauenligen in Kärnten berichten. Neben einer Vorschau auf das kommende Wochenende wird es auch immer wieder kompakte Berichterstattungen über die abgelaufenen Spiele geben. Wir sind aber in diesem Fall sehr von ihren Informationen abhängig und ersuchen deshalb: Wenn Sie bei einem Spiel in der Frauenunterliga oder Frauenkärntnerliga dabei sind, egal ob als Spielerin oder Trainer(in)/Betreuer(in), dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und versorgen Sie uns mit einigen Information über das jeweilige Spiel. Damit helfen Sie aktiv mit den Frauenfußball in Kärnten noch bekannter zu machen. Wir, die ligaportal.at Redaktion, bedanken uns im Voraus.

Sonntag, 30. März 2014, 11:00 Uhr; Sportplatz SV Himmelberg

himmelberg svrothenthurn SVSV Himmelberg -  SV Rothenthurn/Spittal

3:3 (3:2)

Tore: Gfrerer (11.), Wascher (22.), Possegger (36., Eigentor) bzw. Zlanabitnig (31., 82.), Gaberscek (34.)

 

Rothenthurn konnte nach einem 0:2 Rückstand das Spiel drehen, musste sich nach einem unglücklichen Eigentor dann aber doch mit einem 3:3 und einer Punkteteilung begnügen. Damit liegt Tabellenführer St. Jakob jetzt schon sechs Punkte vor dem SV Rothenthurn.

 

 

Sonntag, 30. März 2014, 14:00 Uhr; Sportplatz Krumpendorf

fcfeldkirchenruden SVSV Feldkirchen/KSK Wörthersee 1b  - SV Union Ruden  

                     5:1 (3:1)

Tore: Kariner (8., 20.), Ghita (32.), Walder (62.), Lang (80., Eigentor) bzw. Markof (15.) 

Ein sensationelles Spiel der KSK - Damen und somit auch ein wohlverdienter 5:1 Sieg! Fast das gesamte Match spielte sich in der gegnerischen Hälfte ab. Das erste Tor, bei dem sich Ruden's Torfrau ohne fremdverschulden verletzte, fiel bereits in der 8. Minute. Doch nach der Unterbrechung folgte der Ausgleichstreffer. Die Mädels des KSK gaben jedoch nicht auf und erhöhten auf 3:1 - Pausenstand. Auch in Hälfte 2 dominierten die unterschätzten Damen des KSK und schossen den hochgelobten Favoriten aus Ruden 2 weitere Tore. Alles in Allem war der KSK zweifellos die überlegene Mannschaft und hat verdient gesiegt!

ligaportal.at bedankt sich bei Helena Hecher für den Spielbericht!

 

 

Sonntag, 30. März 2014, 15:00 Uhr, Sportplatz SV St.Jakob/Ros.

st.jakob r. SVkraig hirter svSV St. Jakob/Ros.  -  SV Hirter Kraig

15:0 (7:0)

Tore: Pachernig (6., 55., 86.), Wieser (15., 31., 46.), Krautzer (18., 21.), Oberrauner (37., 44., 58., 61.), Kautz (68., 74., 76.)

 Eine vernichtende Niederlage für den Tabellenletzten aus Kraig. St. Jakob schoss aus allen Lagen und traf nach Belieben. Eine Machtdemonstration, allerdings gegen einen Gegner der eigentlich gar nicht am Platz war. 

 

 

Sonntag, 30. März 2014, 15.30 Uhr, Sportplatz ASC St. Paul

st.paul ASCsirnitz SGAASC St. Paul  -  SGA Sirnitz

2:1 (2:0)

Tore: Perchtaler (33., 40.) bzw. Kräuter (86.)

 Die Sensation der Runde lieferte der ASC St. Paul ab. Nach einem Doppelschlag der überragenden Katrin Perchtaler in Halbzeit eins, konnte Sirnitz nur noch den Anschlusstreffer erzielen. Dieser fiel jedoch erst knapp vor dem Schlusspfiff und damit zu spät. Für Sirnitz ein gewaltiger Rückschlag im Kampf um den Titel, da St. Jakob/Ros. jetzt bereits vier Punkte in Front liegt.  

 

 

Bitte unterstützen Sie uns mit ihren Information über den Frauenfußball in Kärnten und mailen Sie ihren Kurzbericht eines Spieles an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Herzlichen Dank im Voraus!

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten