Frauen Unterliga

Frauen Unterliga - Runde 15 kompakt

ligaportal.at wird in Zukunft auf vielfachen Wunsch hin auch verstärkt über die Frauenligen in Kärnten berichten. Neben einer Vorschau auf das kommende Wochenende wird es auch immer wieder kompakte Berichterstattungen über die abgelaufenen Spiele geben. Wir sind aber in diesem Fall sehr von ihren Informationen abhängig und ersuchen deshalb: Wenn Sie bei einem Spiel in der Frauenunterliga oder Frauenkärntnerliga dabei sind, egal ob als Spielerin oder Trainer(in)/Betreuer(in), dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und versorgen Sie uns mit einigen Information über das jeweilige Spiel. Damit helfen Sie aktiv mit den Frauenfußball in Kärnten noch bekannter zu machen. Wir, die ligaportal.at Redaktion, bedanken uns im Voraus.

Sonntag, 27. April 2014, 11:00 Uhr; Sportplatz SV Himmelberg

himmelberg svsirnitz SGASV Himmelberg  -  SGA Sirnitz
0:1 (0:0)

Tor: Wernig (75.) 

Es wurde das erwartet enge Spiel und Sirnitz konnte durch einen späten Treffer einen knappen Auswärtssieg landen. Damit schieben sich die Sirnitzer Damen auf den zweiten Tabellenplatz vor, da Rothenthurn gegen Krumpendorf strauchelte.

 

 

Sonntag, 27. April 2014, 15:00 Uhr; Sportplatz SV Rothenthurn

rothenthurn SVfcfeldkirchenSV Rothenthurn/Spittal  -  SV Feldkirchen/KSK Wörthersee 1b
2:3 (1:2)

Tore: Dorfer (35.), Gavrilla (51.) bzw. Krainer (32., 83.), Koinig (39.)

Der KSK hielt sein Versprechen mit einem 3:2 Auswärtssieg in Rothenthurn! Den Zuschauern wurde ein hoch spannendes Spiel geboten, alleine schon durch die Kärntnerliga Verstärkung der Spielgemeinschaft Rothenthurn-Spittal. Erste gefährliche Situation in der ca. 20. Minute - Elfmeter für Rothenthurn bei Spielstand 0:0 - doch Torfrau Unterguggenberger Sonja ließ den Ball nicht in ihr Tor und konnte so die Führung der Gastgeber verhindern. Gleich darauf folgte ein Freistoß für die KSK Damen. Durch einstudierten Spielwitz verwandelte Jaqueline Krainer diesen Freistoß zum 1:0. Darauf stürmten die Rothenthurn Damen wieder nach vorne und konnten gleich darauf den Ausgleichstreffer erzielen. Einige Fouls und zwei gelbe Karten auf beiden Seiten rundeten das Ganze ab. Kurz vor der Pause traf Koinig Vanessa hervorragend für Krumpendorf. Doch der Pausenstand, 2:1 für Krumpendorf, währte nicht lange und Rothenthurn traf zum Ausgleich. Jaqueline Krainer konnte mit einem Weitschuss den Sieg der KSK Damen mit 3:2 besiegeln!

KSK-Trainer Kosnjek nach dem Spiel: "Die harte Arbeit seit Jänner mit den Mädels zahlt sich aus, denn mittlerweile sind wir schon sechs Spiele in Serie ungeschlagen! Dem unbedingten Siegeswillen ist es zu verdanken, dass die Krumpendorfer Damen als Sieger vom Platz gingen." Player of the Match: Katharina Ghita

ligaportal.at bedankt sich bei Sonja Unterguggenberger (KSK) für den Spielbericht!

  

 

Sonntag, 27. April 2014, 15:00 Uhr, Sportanlage Frauenstein

kraig hirter svruden svSV Hirter Kraig  -  SV Union Ruden
1:6 (1:3)

Tore: Sodamin (28.) bzw. Markof (5., 12., 85., 87.), Muschnig (15., 46.), 

 

Für den SV Ruden wurde dieses Spiel zum lange ersehnten Erfolg. Mit einer sensationell aufspielenden Nicole Markof, die vier Tore erzielte, ließ man dem Tabellenletzten Kraig nicht den Funken einer Chance. Für Ruden vielleicht der Startschuss zu einer guten Serie. 

 

 

Sonntag, 27. April 2014, 16.00 Uhr, Sportplatz St. Jakob/Ros.

st.jakob r. SVst.paul ASCSV St. Jakob/Ros.  -  ASC St. Paul
4:2 (4:1)

Tore: Oberrauner (10.), N. Wieser (20.), A. Wieser (38.), Koch (44.) bzw. Grün (15., 52.)

Die Siegesserie des SV St. Jakob geht weiter!
Die St. Jakober Damen gingen mit viel Respekt der gegnerischen Mannschaft gegenüber ins Spiel. Nach dem 1:0 von Bianca Oberrauner übernahm St. Jakob die Vorherrschaft am Platz. Nach einem Freistoß konnte St. Paul aber zum 1:1 ausgleichen. Die St. Jakober Damen machten aber weiterhin Druck auf das gegnerische Tor und Nadja Wieser konnte dann das 2:1 erzielen. Nach einem abermals genial geschossenen Freistoß erhöhte Alena Wieser auf 3:1. Noch in der ersten Hälfte konnte Jennifer Koch mit ihrem ersten Saisontreffer auf 4:1 für den Tabellenführer erhöhen. In der 2. Hälfte konnte St. Paul abermals durch einen Freistoß noch auf 4:2 verkürzen. 

Diesmal will man ein besonderes Lob dem Schiedsrichter Stastny erteilen. So gut und fair wurde bei den Damen noch nie eine Partie gepfiffen.

ligaportal.at bedankt sich bei Lisette Oberrauner (St. Jakob) für den Spielbericht!

 


Bitte unterstützen Sie uns mit ihren Information über den Frauenfußball in Kärnten und mailen Sie ihren Kurzbericht eines Spieles an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Herzlichen Dank im Voraus!

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus