Aufstieg in die Regionalliga als klar definiertes Ziel beim ATSV Wolfsberg!

Der ATSV Wolfsberg, derzeit an der zweiten Stelle der Kärntner-Liga, hat sein Ziel für die Früjahrsrunde klar definiert. "Wir wollen wieder in die Regionalliga aufsteigen" tönt es unisono aus den Reihen des ATSV und nach dem tollen Saisonende, man konnte den Rückstand auf Leader Ferlach auf fünf Punkte verringern, scheint dieses Ziel auch in erreichbare Nähe zu rücken.

Konstanz hat gefehlt

"Mit den zwei Siegen zum Schluss der Herbstsaison gegen Lendorf und Lienz konnten wir den Abstand auf Ferlach auf fünf Punkte verringern und gehen als Tabellenzweiter in das Frühjahr. Die Herbstsaison verlief nicht konstant und daher sind wir mit der Punkteausbeute nicht ganz zufrieden. Wir wissen aber welches Potenzial vorhanden ist und daher gibt es Richtung Ferlach eine absolute Kampfansage", erklärt Stefan Marx, Sektionsleiter des ATSV Wolfsberg. atsv1

Wenig geplant am Spielersektor, Verletzte kehren zurück

"Die Vereinbarung mit Matic Obretan wurde gelöst, sonst sind keine Abgänge geplant. Was Zugänge betrifft, wird man in den nächsten Wochen sehen, ob es eine Verstärkung gibt. Es ist nicht ausgeschlossen aber auch nicht zwingend vorgesehen. In der Schlussphase fehlten uns mit Sattler, Hober und Berchtold immerhin drei Stützen und bis auf den länger verletzten Berchtold kommen die Verletzten ja auch wieder zurück. Wir haben in unseren Kader vollstes Vertrauen", streut Marx seinem Team Rosen. atsv2

Trainingslager in Planung

Ein Trainingslager wird es für den ATSV Wolfsberg sicher geben. Termin und Ort sind aber noch nicht fixiert und es wird erst in den nächsten Tagen darüber entschieden.

Klares Ziel: Aufstieg und Cup-Gewinn

"Unser Ziel ist noch immer ganz klar der Aufstieg in die Regionalliga und  auch der Gewinn des KFV-Cup ist eine Zielsetzung. Die Weiterentwicklung jedes Einzelnen steht im Mittelpunkt und soll forciert werden", schließt Sektionsleiter Stefan Marx ab. atsv3

ligaportal.at wünscht dem ATSV Wolfsberg eine erholsame Winterpause und vor allem eine verletzungsfreie Vorbereitung.

Fotos: ATSV Wolfsberg

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Jakob Ebner vom ASKÖ Gmünd 1b  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter