Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Kärntner Liga

Lendorf hatte es im Herbst nicht leicht, unterm Strich ist man aber doch zufrieden!

Der FC Lebensraum Immobilien Lendorf blickt auf einen guten, wenn auch nicht optimalen Herbst zurück. Viele Verletzungen und Ausfälle prägten den Saisonstart der Morgenstern-Elf und so steht am Ende ein sechster Platz in der Tabelle der Kärntnerliga zu Buche. Highlight im Herbst war das ÖFB-Cupspiel gegen den Bundesligisten Admira Wacker Mödling, die alles in die Waagschale werfen mussten, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.

Immer wieder Ausfälle

"Aufgrund der vielen Ausfälle vom Start weg sind wir eigentlich recht zufrieden. Das Trainerteam hatte es Woche für Woche nicht leicht", blickt Lendorf-Manager Günter Dokter zurück. "Leider gab es bei den letzten beiden Partien im Herbst beim ASV Klagenfurt und in Kraig nur zwei Unentschieden. Schade deswegen, weil wir da klar besser waren als der Gegner. Aber so ist es im Fussball und die 4 Punkte waren verloren", ergänzt Dokter. Sobe web A62067

ÖFB-Cup Highlight

"Höhepunkt im Herbst war das Heimspiel im UNIQA ÖFB CUP (Runde 1) gegen Admira Wacker Mödling. Die Südstädter wackelten gewaltig, fielen aber nicht um und gewannen in der Thomas Morgenstern Arena dann doch mit 3:1. Zwei Strafstöße, einer davon in der Nachspielzeit, waren dann leider zu viel. Was soll man sagen - ein cleveres Spiel der Admira und das reichte ihnen für das Weiterkommen. Natürlich bekamen wir sehr viel Lob aus alles Lagern rundherum, aber wir standen mit leeren Händen da. Großes Lob gab es außerdem vom ÖFB für die gesamte Durchführung am Spieltag. Das Spiel wurde mit drei anderen Spielen in Konferenz LIVE im TV übertragen", blickt man in Lendorf gerne auf einen tollen Fußballtag zurück.

Ziele und Transfers

"Ziel im Frühjahr ist es natürlich, wenn es geht, unter die Top 5 zu kommen. Zugänge sind eigentlich keine geplant, nur Knoflach Raphael und Fidanci Atakurt kommen aus Sachsenburg wieder retour. Abgänge: Im Moment gibt es nur eines was spruchreif ist – Pingist Florian wird bis Sommer nach Spittal verliehen", schließt Günter Dokter ab.

Foto: Sobe

ligaportal.at bedankt sich für die bisherige Zusammenarbeit, wünscht eine erholsame Winterpause und vor allem eine verletzungsfreie Vorbereitung!

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung