Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Kärntner Liga

Enttäuschte Gesichter beim ATSV Wolfsberg

Nach einer passablen aber nicht zur Gänze zufriedenstellenden Herbstmeisterschaft lagen die Erwartungen beim ATSV Wolfsberg als Herbstmeister in der Kärntnerliga natürlich hoch und als Ziel wurde der Aufstieg angepeilt. Ein Ziel, welches man aber mit einem schwachen Frühjahr wohl gänzlich verfehlt hatte und was übrig blieb, waren enttäuschte Gesichter. Für die kommende Saison will man sich neu sortieren, den jungen Spielern weiterhin eine Entwicklungsperspektive bieten und wennmöglich wieder ganz vorne mitspielen. 

Enttäuschte Gesichter in Wolfsberg

In Wolfsberg schreitete man mit hängenden Köpfen in die Sommerpause und man spricht von große Enttäuschungen. Nach der "starken" Performance im Herbst setzte man sich als zwischenzeitlicher Tabellenführer die Messlatte hoch an und der Fokus war dem eigentlichem Aufstiegskampf gewidmet. Doch schon zum Frühjahresauftakt lachte eigentlich nur mehr Ex-Coach Mario Romac, der sich mit seinen Bleiburgern in der ATSV-Arena eigentlich unerwartet mit 0:2 durchsetzte. Der rote Faden zog sich weiter und so landete man schlussendlich auf dem "abgedroschenen" siebenten Tabellenplatz. "13 Punkte im Frühjahr sprechen eine deutliche Sprache, wir haben leider auf allen Linien enttäuscht"- findet Otto Wegscheider, Obmann ATSV Wolfsberg, recht klare Worte.

Transfer-Karussell dreht sich

Neben den einen oder anderen Vertragsverlängerungen konnte man aber vor allem wieder talentierte junge Kicker in den Kader "raufziehen" und darauf soll auch der Fokus gelegt werden. Natürlich will man in der kommenden Saison aber die Fühler wieder Richtung Spitze ausstrecken und dazu konnte man bisher mit Christopher Mikula (Lavamünd), Mathias Moitzi (St. Margarethen) und Bastian Rupp (Kalsdorf) bereits drei Verstärkungen in das ATSV-Lager lotsen. Mit Andreas Dlopst und Marcel Hober (beide Mittlern) sowie Stefan Stückler (St. Michael/Lav.) verlassen aber bereits auch drei Akteure die Wolfsberger. "Wir wollen uns vor allem in der Abwehr, im Mittelfeld und im Sturm punktuell verstärken"- gibt Wegscheider die Richtung vor.

Integration und Mission Aufstieg

Im Vordergrund soll natürlich wie immer beim ATSV Wolfsberg die Ausbildung und die Entwicklung stehen und wenn dann alle Faktoren für die Mission Aufstieg einen gemeinsamen Nenner finden, kann dem Ziel wohl nichts mehr im Wege stehen. "Wir wollen in der Liga vorne mitspielen und junge Spieler in die Mannschaft integrieren"- so Otto Wegscheider.

Weltmeister: BRASILIEN

 "Weltmeister wird für mich Brasilien"- schließt Wegscheider ab.

Ligaportal.at bedankt sich für die bisherige Zusammenarbeit und wünscht weiterhin alles Gute!

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung