Kärntner Liga

Der KAC 1909 präsentiert mit Manfred "Waschi" Mertel einen neuen Sportdirektor!

Beim KAC 1909 aus der Kärntnerliga gibt es einen prominenten Neuzugang am Funktionärssektor. Manfred "Waschi" Mertel wurde als neuer Spotdirektor installiert und er soll nun mithelfen, den bereits eingeschlagenen, sehr erfolgreichen Weg des KAC fortzusetzen bzw. den Verein noch besser im Klagenfurter Sport zu etablieren. Für den KAC sicher eine tolle Bereicherung und für Mertel eine weitere Herausforderung, zuletzt werkte er ja beim ASK als Trainer, die es zu bewältigen gilt.

Karriere als Spieler

Mertel begann in seiner Heimatstadt Klagenfurt beim unterklassigen ASK. Weitere Stationen seiner Karriere waren der Grazer AK (1975–1979), SK VOEST Linz (1979–1981),(1982–1983),(1984–1985), SV Austria Salzburg (1981–1982) und der damals in die 1. Division aufgestiegene SV Sankt Veit (1983–1984), wo er mit Leihvertrag ab 30. August 1983 bis zur Winterübertrittszeit 1984/85 spielte. Danach war er nochmals bis Saisonende, also Juni 1985, bei VÖEST Linz tätig. Ab Sommer 1985 spielte er für den wieder in die 2. Division aufgestiegenen VSV. Dort wurde er, nach der Beurlaubung von Trainer Tomica Delic, per 22. April 1986 mit der Betreuung der Mannschaft bis Saisonende beauftragt, konnte aber den Abstieg in die Kärntner Liga nicht verhindern. Damit endete auch seine Spielerkarriere. Mertel spielte auch über viele Jahre in der Bundesland-Auswahl von Kärnten.  

Sobe web A46137

Foto (Sobe): Manfred "Waschi" Mertel kehrt als Sportdirektor zum KAC 1909 zurück!

Stationen als Trainer

Nach Ende seiner aktiven Karriere beim VSV zum Saisonende 1985/86 wurde er, allerdings nur für sehr kurze Zeit, bis 16. August, Trainer beim SV Spittal/Drau, dem folgte ab Jänner 1987 ein halbjähriges Engagement beim SV Sankt Veit. Im Juli 1992 stieg Mertel wieder ins Trainergeschäft ein und war bis 30. Juni 1996 beim SV Feldkirchen, mit dem er 1994/95 den Aufstieg von der Kärntner Liga in die seit einem Jahr bestehende Regionalliga Mitte schaffte. Von 1993 bis Februar 1999 war er (teilweise mit der Tätigkeit beim SV Feldkirchen überlappend) auch Trainer der Amateur-Auswahl des Bundeslandes Kärnten. Von 1997 weg war er Trainer der Fußballakademie AKA Kärnten und holte im letzten Jahr seiner dortigen Anstellung mit der U17-Mannschaft, also zum Saisonende 2004/05, den überraschenden Titel. In der Saison 2005/06 übernahm er das Traineramt des FC Kärnten bis 31. Mai 2006. Ab 1. Jänner 2007 war er beim FC KAC 1909 engagiert, zunächst im Nachwuchsbereich. Von Juni 2008 bis Juni 2009 versah er die Trainerstelle. Von Jänner 2013 bis Sommer 2018 war er Trainer beim ASK Klagenfurt. Dort gelang ihm in der Saison 2015/2016 der Meistertitel und somit der Aufstieg in die Unterliga Ost.

Quelle: Wikipedia

 

 Skibetrieb täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr -  Innerkrems: Näher als Du denkst!innerkrems

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter