Nach einer großartigen Hinrunde könnte die Stimmung beim SV St. Jakob/Ros. (fast) nicht besser sein!

Der SV St. Jakob im Rosental überwintert als starker Dritter der Kärntnerliga, punktegleich mit dem Zweitplatzierten aus Dellach/Gail. Erneut eine ganz starke Leistung der Elf von Trainer Alexander Suppantschitsch, der voll des Lobes für sein Team ist. Auch das erste ÖFB-Cupspiel gegen den Wiener Sportclub wird man trotz der 0:5-Niederlage nicht so schnell vergessen. Alles in allem also trotz der schwierigen Zeit für den Fußball eine herausragende erste Saisonhälfte für de Rosentaler.  

Starke Leistung von 2019 wurde bestätigt

"Die Stimmung bei uns ist einfach großartig! Es war ein bombenstarker Herbst von meiner Mannschaft. Bester Stürmer, die wenigsten Gegentore und wir konnten die tolle Leistung von 2019 bestätigen", freut sich St.-Jakob-Trainer Alexander Suppantschitsch zurecht. Mit 13 Saisontreffern war Thomas Ogradnig der beste Torschütze der Liga im Herbst und mit nur 15 Gegentoren stand auch die Defensive der Rosentaler in der Hinrunde am besten.

Sobe A112504

Foto (Sobe): Thomas Ogradnig (re.) erzielte im Herbst 13 Tore für den SV St. Jakob/Ros.

Cup-Spiel als Highlight

Das erste Spiel im ÖFB-Cup auswärts gegen den Wiener Sportclub bleibt wohl allen Beteiligten noch lange in Erinnerung. Man musste zwar mit einem 0:5 die Heimreise aus Wien antreten, bis zur Halbzeit konnte man die Partie aber doch recht offen halten. Das 0:3 Sekunden nach Wiederbeginn brach den Kärntnern dann aber das Genick. In der Meisterschaft durften sich vor allem die heimischen Fans im Herbst über viele tolle Spiele freuen. Man verlor auf heimischem Rasen kein einziges Spiel, was für den Trainer natürlich auch ein Saisonhighlight war.

Saison im Zeichen von Corona

"Wir blieben Gott sei Dank von Coronafällen verschont und der Verein hat alle Maßnahmen umgesetzt, damit die Saison gut zu Ende gespielt werden konnte", sagt Suppantschitsch und ergänzt: " Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ob die Saison im März bzw. April wie geplant starten kann. Die Frage wird sein, wann dürfen wir mit dem Training beginnen? Wann kommt der 3. Lockdown (falls er kommt)? Ich glaube, es wartet eine schwierige Saison auf den gesamten österreichischen Fußball."

Sobe A106831

Foto (Sobe): Trainer Alexander Suppantschitsch blickt auf eine starke Hinrunde zurück

Finanziell gut über die Runden gekommen

"Die NPO´s sind vom Bund gut gestützt und das haben der Verein und unser Steuerberater Gerhard Engl sehr gut gemacht. Wir haben alle möglichen Förderungen sofort erhalten. Es ist für alle Vereine eine schwere Zeit! Vereine, Sponsoren und Zuschauer und natürlich auch für die Spieler. Wir bekommen ja nur die Aufwandsentschädigung - wo kein Aufwand auch keine Entschädigung", erklärt Suppantschitsch.

Eventuell ein neuer Defensivmann

"Wir rechnen nicht wirklich mit Transfers bei uns. Aufgrund einiger Verletzungen würden wir wenn, dann einen Defensivspieler benötigen", schließt Alexander Suppantschitsch ab.

  

 Der SV St. Jakob im Rosental und ligaportal.at wünschen eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und vor allem viel Gesundheit im neuen Jahr!

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter