Kärntner Liga & KFV-Cup- welche Entscheidungen sind noch offen?

Durch den KFV-Beschluss, nach Möglichkeit noch die Nachholspiele und den KFV-Cup zu bestreiten, die Rückrunde aber abzusagen, ergeben sich für viele Ligen und Klubs eine neue Situation. Während in einigen alles klar ist, geht es in anderen noch um den Aufstieg. Ligaportal gibt hier eine kompakte Übersicht quer durch die Klassen und Staffeln.

 

KFV-Cup: Wege zum ÖFB-Cup


Das Achtelfinale wird von Landesligisten dominiert. Der Titelverteidiger (noch aus der Saison 2018/19) ATSV Wolfsberg ist aber genauso bereits draußen wie der frisch gebackene Ligachampion Treibach. Die Kurstädter und Regionalligist Spittal (ebenfalls schon out) haben das ÖFB-Cup-Ticket bereits sicher in der Tasche.

Einer der beiden Treibach-Verfolger, St. Jakob oder Dellach/Gail wird jedenfalls fast sicher ein Cup-Ticket über die Liga erhalten. Beide nur dann mit hoher Wahrscheinlichkeit, wenn einer der beiden den KFV-Cup gewinnt.

Alle anderen verbleibenden Teams außer Köttmannsdorf (siehe nächster Absatz) haben nur noch die Chance über den KFV-Cup zu einem attraktiven Los beim ÖFB-Cup zu kommen. Darunter befinden sich zwei Vertreter der Unterliga (Hermagor & Grafenstein), zwei der 1. Klassen (DSG Ferlach & Bad St. Leonhard) und erstaunlicherweise mit Bad Kleinkirchheim gar noch ein 2. Klasse-Klub.


Kärntner Liga: Wer folgt Treibach und Spittal über die Liga in den Cup?


Die Meisterfrage ist geklärt, Treibach nimmt den Aufstieg in die RLM an. Dahinter befinden sich  Dellach/Gail & St. Jakob, die beide 22 Punkte aufweisen. Dellach hat die klar bessere Tordifferenz (+20 zu +12) und spielt im ausstehenden Spiel gegen Lendorf, St. Jakob bei Kraig. Gewinnt Dellach, dann war das wohl die Vizemeisterschaft und das damit verbundene ÖFB-Cup-Ticket. St. Jakob könnte Rang drei ebenfalls genügen, wenn die Rosentaler entweder selbst, oder Konkurrent Dellach den KFV-Cup gewinnt.

Theoretische Chancen besitzt auch noch Köttmannsdorf, dazu müsste die Perz-Truppe aber beide Nachholspiele sehr hoch gewinnen (derzeit nur + 6 in der Tordifferenz) und die beiden Kontrahenten verlieren bzw. einer verlieren und der andere den KFV-Cup holen. Realistischer ist da wohl sich selbst den Cup zu sichern, die Sattnitzkicker befinden sich noch im Bewerb und warfen dabei Treibach raus.

Lendorf, Feldkirchen, Ferlach, Gmünd, Völkermarkt, der SAK und St. Michael/Bl. können ebenfalls noch den Cup gewinnen, was wohl für alle nun das Saisonziel sein wird. 

Weitere Artikel zu diesem Thema
Unterligen
1. Klassen
2. Klassen

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter