Vereinsbetreuer werden

In Ferlach ist der Fußball derzeit Nebensache

ATUS Ferlach, seit Jahren im Vorderfeld der Kärntner Liga anzufinden, geht in eine Saison wo sich die Büchsenmacher selbst schwer einschätzen können. Grund dafür sind aber nicht wankelmütige Leistungen in der Vorbereitung, sondern das Drama rund um Kapitän Lukas Jaklitsch, der ohne Vorzeichen einen Schlaganfall erlitt und hinter dessen weitere Karriere ein Fragezeichen steht.

 

Es ist alles nicht mehr so wichtig

Trainer Mario Verdel erzählt über Unterhausgegner, die man in der Vorbereitung genauso im Griff hatte wie den KFV-Cup-Gegner Zell, wo er in der zweiten Halbzeit dann die junge Garde ran ließ. Er erzählt über die Zugänge aus Seeboden (Goalie Florian Heindl ersetzt den nach Treibach abgewanderten Patrick Böck) & vom Talent Marjan Ogris-Martic (Ludmannsdorf). Er berichtet auch über das aus dem Nachwuchs hochgezogene Trio Noah Baidarow, Edin Kozariz & Christopher Binder, während Routinier Jakob Orgonyi nach St. Jakob weiter zog.

Jaklitsch Lukas 2020 Sobe A112285
Alles Gute Lukas! Wir alle wollen dich wieder so (gegen Bleiburg 2020, re.) in Action sehen! Foto SOBE

Er macht es professionell, aber es ist alles nur noch nebensächlich, seit der ganze Verein um die Gesundheit von Kapitän Lukas Jaklitsch bangt. Diese ist nach einem Schlaganfall nämlich in großer Gefahr und eine Rückkehr auf den Platz nicht gewiss. So gibt es derzeit auch keine Saisonziele. Das erste Spiel am Samstag steigt in St. Andrä bei den WAC-Juniors. Verdel: “Technisch ganz stark, liefen alle die Fußballschule des WAC durch. Könnte angenehmere Auftaktgegner geben.” Erst nach ein paar Runden weiß der Coach, wie seine Truppe den Ausfall vom Captain mental verkraftet. Erst dann werden Ziele festgelegt.

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!