Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Überforderter Annabichler SV - Feldkirchen gewinnt auswärts klar

Annabichler SV
SV Feldkirchen

Am Donnerstag durften sich die Besucher in der Kärntner Liga auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams Annabichler Sportverein und SV M&R Feldkirchen freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV M&R Feldkirchen mit 3:2 das bessere Ende für sich. Michael Moser war Schiedsrichter der Begegnung, an den Linien wurde er unterstützt von Emsudin Skalic und Karl Krenn.


Feldkirchen dominiert von Beginn an

Der SV M&R Feldkirchen kommt deutlich frischer aus der Kabine und lässt die Fans mit einem raschen Treffer jubeln. In Minute 10 setzt sich Sebastian Schmid nach einem wunderschönen Angriff über die Seite durch und kann sich als Torschütze zum 0:1 feiern lassen. In Minute 22 drückt Sebastian Schmid den Ball erneut über die Linie und stellt auf 0:2. Der ASV ist in diesem Spiel in allen Belangen überfordert und wird von Feldkirchen dominiert. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Am Ende eine ganz klare Sache

Auch in der zweiten Halbzeit ändert sich nichts am spielerischen Bild. Feldkirchen bleibt dominierend und der ASV schafft es nicht, sich aus der Umklammerung zu lösen. Nach 63 Minuten bleibt der heimische Tormann wieder nur zweiter Sieger und Sebastian Schmid trifft mit seinem dritten Treffer zum 0:3, was natürlich auch schon die Entscheidung in dieser Partie ist. Sebastian Hertelt zeigt in der 71. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt nach einem verwerteten Hand-Elfmeter auf 0:4. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SV Feldkirchen darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Auron Miloti, Trainer des SV Feldkirchen: "Der ASV ist mit einer sehr jungen Mannschaft angetreten. Da kann kein Trainer Wunder wirken und in der Landesliga etwas bewirken. Wir haben das Spiel 90 Minuten lang klar dominiert und auch absolut verdient in dieser Höhe gewonnen."

Die Besten: Keiner bzw. Tiffner, Hudelist, Schmid

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung