Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Nullnummer im Spitzenspiel - Lendorf und der SAK teilen sich die Punkte

FC Lendorf
SAK Klagenfurt

In der 24. Runde der Kärntner Liga duellierten sich in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenerste FC Lendorf und der Tabellendritte SAK Klagenfurt. Viel erwartete man von diesem Kampf um die Tabellenführung und die gut 500 Zuschauer wurden für ihr Kommen auch belohnt. Einzig und alleine die Tore fehlten dann in diesem Spiel und da Völkermarkt Bleiburg abschoss, lacht jetzt der Dritte von der Spitze.


Keine Tore in Halbzeit 1

In Halbzeit 1 trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach 45 Minuten noch 0:0. Beide Mannschaften haben aber gute Möglicheiten, auf Seiten der Gäste haben Bürgler und Dlopst die Führung auf dem Fuß und die Heimischen haben bei einem Querlattenschuss Pech. Nach 45 Minuten beendet Schiedsrichter Günter Messner Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Knappe Stunde gespielt! Beide Mannschaften hatten schon ihre Möglichkeiten, doch die Zuschauer in Lendorf warten noch auf das erste Tor in diesem Spiel. Viele Treffer werden wir heute wohl nicht präsentiert bekommen, das nächste und somit erste könnte bereits das entscheidende sein.

Patrick Hollentin, Ticker-Reporter

Das Runde will nicht in´s Eckige

In der zweiten Halbzeit das selbe Bild. Wieder gibt es auf beiden Seiten große Einschussmöglichkeiten, doch weiter will der Ball nihct in´s Tor. Knapp vor dem Ende bleibt den Zuschauern bei einem Durkovic- Angriff der Torschrei im Halse stecken und wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff scheitert Lendorf noch mit einem guten Freistoß. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche.

Christoph Morgenstern, Trainer des FC Lendorf: "Die Gäste hatten zwar mehr vom Spiel, wir kamen durch Mataln zu einem Lattenschuss und hatten noch vier weitere Großchancen."

Goran Lukic, sportl. Leiter des SAK: "Wir hätten uns in diesem hochklassigen Spiel den Sieg verdient gehabt, vergaben aber, vier, fünf riesige Torchancen." 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung