Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Feldkirchen rehabilitiert sich mit klaren Sieg gegen Aufsteiger Lind

SV Feldkirchen
SV Union Lind

Am Freitag traf der SV M&R Feldkirchen in der Kärntner Liga auf Aufsteiger SV Union Lind. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Edin Omerhodzic war Schiedsrichter der Begegnung, an den Linien wurde er unterstützt von Senka Haznadar und Ahmet Ribic.


Michael Kulnik trifft nach 20 Minuten

Feldkirchen hat nach der Auftaktniederlage gegen Ferlach etwas gutzumachen und geht sehr engagiert in diese Partie. Michael Kulnik befördert in der 20. Minute den Ball nach einer Flanke von Philipp Wisotzky über die Linie und stellt auf 1:0. Sandro Struckl bewahrt in der 29. Minute die Übersicht und verwandelt nach einer Flanke von Michael Kulnik volley zum 2:0. In Minute 44 setzt sich Peter Stojanovic im direkten Duell durch, behält die Nerven und verwertet einen Elfmeter, Kulnik zog im Strafraum die Notbremse, zum 2:1-Anschluss. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Die Heimelf spielt recht engagiert auf!

Philipp Treml, Ticker-Reporter

Lind darf nochmals hoffen

Lind kommt mit viel Selbstvertrauen aus der Kabine und will natürlich den Ausgleich erzwingen, was aber nicht gelingt. Robert Tiffner, erst in der 37. Minute ins Spiel gekommen, nützt seine Chance und befördert den Ball zum 3:1 ins gegnerische Tor. Er trifft nach einem zu kurz abgewehrten Schuss von Schmid per Abstauber. Damit ist diese Partie bereits entschieden und Feldkirchen verwaltet die Führung sehr geschickt. Sebastian Schmid bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 70. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor, er trifft nach toller kämpferischer Einzelleistung, erneut zum Jubeln, neuer Spielstand 4:1, was dann auch der Endstand ist. Nach dem Schlusspfiff bejubelt SV Feldkirchen drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen den ASKÖ Wölfnitz. Lind hingegen muss die erneute Niederlage erst verdauen und hat gegen den ATUS Ferlach die nächste Möglichkeit, endlich anzuschreiben.

 

Auron Miloti, Trainer Feldkirchen: "Nach dem ersten, schlechten Spiel gegen Ferlach waren wir heute viel bissiger und ruhig am Ball. Wir haben unsere Stärken zeigen können und verdient gewonnen. Es war in jeder Hinsicht ein gutes Spiel von uns."

Die Besten: Michael Tammegger (Verteidigung), Josef Hudelist (Verteidigung), Michael Kulnik (Sturm) bzw. Keiner

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung