Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Erneut ein halbes Dutzend - Köttmannsdorf lässt Lind nicht den Funken einer Chance

SV Union Lind
Köttmannsdorf

Am Sonntag durften sich die Besucher in der Kärntner Liga auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV Union Lind und ASKÖ Köttmannsdorf freuen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit einem Remis. Lind musste diesmal mit einem 0:6 vom Platz gehen - das selbe Ergebnis wie vor einer Woche in Maria Saal. Christian Maier war Schiedsrichter der Begegnung, an den Linien wurde er unterstützt von Jürgen Fischer und Hans Kraschl.


Fabian Krenn trifft nach 18 Minuten

Die Zuseher bekommen ein echtes Torspektakel zu sehen, die Tickets sind also jeden Cent wert.  Lind kommt in der Anfagsphase zu einigen Standards und auch Köttmannsdorf vergibt einen tolle Chance aus einem Freistoß. Nachfolgend trifft Fabian Krenn in der 18. Minute zum 0:1 für ASKÖ Köttmannsdorf und lässt die Zuschauer jubeln. Nach einem Ballverlust der Lindner geht es ganz schnell - das Leder kommt links zu Mc Cargo und der bedient Krenn mit einem tollen Stanglpass. Philipp Gatti versenkt nach 25 Minuten den Ball im gegnerischen Tor und stellt früh auf 0:2. Nach 27 Minuten kassiert Fabian Janschitz den gelben Karton. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Ja hoch gewinnen wir das Spiel nicht mehr. Momentan ist Köttmannsdorf die beste Mannschaft in der KÄRNTNER LIGA

Peter Lenz, Ticker-Reporter

Bittere Klatsche für Lind

Toni Krijan bewahrt in der 51. Minute die Übersicht und verwandelt nach Flanke von Fabian Krenn präzise zum 0:3. Fabian Krenn nützt in Minute 65 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 0:4 ab, was natürlich längst die Vorentscheidung in diesem Spiel ist. In der 82. Minute findet der Lindner Tormann erneut in Fabian Krenn seinen Meister, der gekonnt auf 0:5 stellt. In weiterer Folge nützt Toni Krijan in Minute 87 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum Endstand 0:6. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und Köttmannsdorf darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Rudi Perz, Trainer des ASKÖ Köttmannsdorf: "Wir waren sehr gut vorbereitet, sehr auf Spannung und wollten über die Zweikämpfe ins Spiel finden, was uns gut gelungen ist. Die ersten beiden Tore waren herausragend herausgespielt."

Die Besten: Keiner bzw. Pibal, Krjan, Krenn

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung