Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Treibach schießt Lind mit Lastminute-Tor ins Tal der Tränen

SV Union Lind
SK Treibach

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenfünfzehnte SV Union Lind in der 10. Runde der Kärntner Liga auf den Tabellenzehnten SK Treibach. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 2:0 zugunsten des SV Union Lind, doch diesmal konnte Treibach knapp mit 2:1 gewinnen und Lind hatte wieder einmal großes Pech. Helmut Trattnig war Schiedsrichter der Begegnung, an den Linien wurde er unterstützt von Alfons Tschematschar und Werner Maier.

Keine Tore in Halbzeit 1

In den ersten 45 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu bejubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Treibach geht zwar als klarer Favorit in diese Partie, kann sich aber keine echten Vorteile erarbeiten und so bleibt es bei einem torlosen Zwischenstand. Nach 45 Minuten beendet Schiedsrichter Helmut Trattnig Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause. In der ersten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe drei Mal Gelb (Stefan Zagler 14.; Marco Ebner 28.; Michael Unterguggenberger 44.)  

Sobe web A79027

In der Nachspielzeit gelingt Treibach der Siegestreffer

Peter Stojanovic nützt in Minute 53 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 1:0 ab. Der Schiedsrichter zeigt in der 74. Minute die gelb-rote Karte: Fabian Gangl von den Gästen muss bereits vorzeitig den Platz verlassen. In numerischer Überlegenheit sollte für Lind diesmal doch etwas zu holen sein, doch es kommt, nicht zum ersten Mal in dieser Saison, anders für die Zagler-Elf.  Michael Groinig zeigt nach 76 Minuten keine Nerven und stellt auf 1:1. Nach 90 Minuten steht es noch immer 1:1 und Lind wäre mit diesem einen Punkt unterm Strich wohl zufreiden gwesen. Hanno Wachernig zeigt aber in der 92. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 1:2 - ein Hammerschlag für Lind, denen das Pech förmlich an den Schuhen klebt. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische insgesamt fünf Mal Gelb (Hanno Ulrich Wachernig 68.; Fabian Christian Gangl 72.; Julian Salentinig 78.; Markus Josef Wegscheider 79.; Mario Zagler 87.) Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SK Treibach darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Mit der letzten Aktion in diesem Spiel macht Treibach hier das 2:1! Die Gäste drehen in Unterzahl dieses Spiel. Hanno Wachering lässt die Gastmannschaft jubeln => VERRÜCKT!!!!

Patrick Hollentin, Ticker-Reporter


Foto: Sobe

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung