Spielberichte

Gmünd nimmt einen verdienten Punkt aus Köttmannsdorf mit

Köttmannsdorf
ASKÖ Gmünd

In der Kärntner Liga empfing der Tabellenerste ASKÖ Köttmannsdorf in der 12. Runde den Tabellenachten ASKÖ Gmünd. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte ASKÖ Köttmannsdorf mit 3:0 das bessere Ende für sich. Als Schiedsrichter dieses Spiels fungierte Günter Messner, er wurde an den Seiten von Markus Piuk und Emanuel Kulterer assistiert.


Keine Tore in Halbzeit 1

In den ersten 45 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu bejubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Köttmannsdorf geht natürlich als Favorit in diese Partie, Gmünd zeigt sich aber von seiner besten Seite und lässt die Heimischen nicht wirklich ins Spiel kommen. In der 20. Minute muss Christoph Pibal verletzt ausgetauscht werden, man hofft, dass es nicht allzu schlimm ist - gut ausgesehen hat es aber nicht. Nach 41 Minuten zieht der Unparteiische den gelben Karton aus der Brusttasche und verwarnt Udo Gasser. Nach 45 Minuten schickt Schiedsrichter Günter Messner beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Die letzten Minuten laufen! Die Partie weiterhin spannend - 1:1 der Spielstand! Bleibt es hier in Köttmannsdorf bei der Punkteteilung, oder erzielt eine der beiden Mannschaften doch noch das entscheidende Tor?

Patrick Hollentin, Ticker-Reporter

Gerechte Punkteteilung

In der Folge muss der Schiedsrichter innerhalb kurzer Zeit mehrmals in die Brusttasche greifen. In der 54. Minute holt sich Philipp Straganz die gelbe Karte ab. Der Schiedsrichter zeigt Christoph Oberbucher in der 62. Minute ebenfalls die gelbe Karte. Stephan Borovnik versenkt das runde Leder mit einem verwerteten Elfmeter im Eckigen - neuer Spielstand nach 65 Minuten: 1:0. Anschließend bewahrt Domenik Steiner in der 73. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum verdienten 1:1-Ausgleich. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche.

Christian Hutter, Co-Trainer des ASKÖ Köttmannsdorf: "Mit dem Unentschieden können wir heute sehr gut leben und mehr als zufrieden sein. Gmünd hat sich wie erwartet als sehr starke Mannschaft präsentiert , uns kaum ins Spiel kommen lassen und einige gefährliche Chancen vergeben. Der Ausfall von Christoph Pibal ist extrem bitter für uns, wir warten jetzt noch auf das Ergebnis der MRT-Untersuchung, hoffentlich ist es nicht so schlimm."

Die Besten: Ambrosch, Borovnik, Gatti bzw. Burgstaller, Platzer, Steiner, Oberbucher, Straganz

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten