Spielberichte

Für Lind und Trainer Peter Zagler zählen nach Sieg in St. Jakob nur die drei Punkte

SV St. Jakob/R.
SV Union Lind

In der 13. Runde der Kärntner Liga duellierten sich der SV St. Jakob im Rosental und der SV Union Lind. Beide Mannschaften kreuzten in den letzten Jahren nicht die Klingen, demnach durfte man auf das Aufeinandertreffen sehr gespannt sein. Für beide Teams ging es hier um mehr, als nur drei Punkte, denn der Sieger konnte sich ein wenig von den Abstiegsplätzen absetzen. Nach keiner Glanzleistung war das am Ende Lind, die St. Jakob damit tief in den Abstiegsstrudel beförderten. 


Keine Tore in Halbzeit 1

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Die Zuseher sehen hier kein gutes SPiel. Man merkt beiden Mannschaften an, wie wichtig diese Partie ist und so regiert mehr Krampf als spielerische Linie. In der 44. Minute holt sich Adis Osmanagic die gelbe Karte ab. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Edin Omerhodzic einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Bislang St. Jakob mit viel Ballbesitz! Die Gegner versuchen den Heimischen wenig Platz zu lassen

Johannes Pecnik, Ticker-Reporter

Lind erkämpft sich irgendwie den Dreier

Mario Zagler bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 65. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor, er trifft nach einem schnelen Konter und Zuspiel von Stojanovic, zum Jubeln, neuer Spielstand 0:1. Anschließend zieht Mario Zagler in Minute 72 ab und stellt mit dem Treffer zum 0:2 sein Können erneut unter Beweis. Der frisch gebrachte Manuel Schüttelkopf stellt seine Offensiv-Qualitäten unter Beweis und trifft in Minute 77 zum 1:2-Anschluss für die Hausherren. St. Jakob drückt dann auf den Ausgleich, doch Lind ermauert sich dann mit Glück, aber auch extremen Kampfgeist den Sieg.  In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe vier Mal Gelb (Christoph Omann 66.; Peter Stojanovic 78.; Alexander Stroj 78.; Paul Mayerhofer 90.) Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SV Union Lind darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Peter Zagler, Trainer des SV Lind: "Das war heute spielerisch eines unserer schlechteren Spiele, doch am Ende zählen dann halt nur die drei Punkte. Morgen redet schon nieman mehr darüber, wie die zustande kamen. Ich muss aber auch sagen, dass meine Mannschaft trotz der extrem schwierigen Situation nie aufgibt, toll zusammenhält und jeder einzelne bis zum Umfallen gekämpft hat."

Die Besten: Keiner bzw. Pauschallob, insbesonders Mario Zagler, Stojanovic 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Jonas Warmuth vom SK Treibach hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 16 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter