Spielberichte

Der KAC 1909 schließt Hinrunde mit einem knappen 3:2-Sieg gegen Aufsteiger Lind ab

KAC 1909
SV Union Lind

Vor heimischer Kulisse traf der KAC 1909 in der 15. Runde der Kärntner Liga auf den  SV Union Lind. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander und so konnte man gespannt sein, wer denn hier als Sieger vom Platz gehen wird. Schiedsrichter der Partie war Jürgen Fischer, er wurde an den Seiten von Johann Schrittesser und Johann Kraschl assistiert.


Lukas Lausegger stellt auf 1:0

In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Lukas Lausegger nützt in Minute 32 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum 1:0. Mario Zagler verwertet in Minute 39 zum 1:1-Ausgleich und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. In der ersten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe drei Mal Gelb (Marco Ebner 26.; Harald Pichler 29.; Lukas Gritschacher 38.) Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Lind verkürzt! Die Gäste machen dieses Spiel tatsächlich nochmals spannend. Lind erzielt durch einen verwandelten Elfmeter das 2:3.

Patrick Hollentin, Ticker-Reporter

Am Ende wurde es noch eng

In Minute 52 setzt sich Harald Pichler im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 2:1 für den KAC. Manuel Wallner beweist in Minute 57 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 3:1, was dann schon nach Vornetscheidung aussieht. Lind macht es aber nochmals spannend. Peter Stojanovic verwertet nach 68 Minuten einen Strafstoß für Lind zum 3:2-Anschluss. Die Gäste wittern jetzt ihre Chance, doch noch etwas aus Klagenfurt mitzunehmen, doch der KAC bringt die knappe Führung dann recht sicher ins Trockene. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und KAC 1909 darf nach einem 3:2 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische insgesamt vier Mal Gelb (Lukas Lausegger 68.; Markus Glaenzer 69.; Helmut Koenig 79.; Danijel Jovic 81.)

Stefan Friessnegger, Trainer des KAC: "Im Prinzip ein verdienter Sieg unserer Mannschaft. Zum Schluss wurde es noch einmal eng, aber der Sieg war wirklich verdient und da konnte auch Lind nichts mehr entgegensetzen. Wir hätten auch noch genügend Chancen gehabt, um heute höher zu gewinnen. Die Hinrunde haben wir sehr positiv abgeschlossen, trotzdem haben wir meiner Meinung nach vier bis sechs Punkte zu wenig gemacht bzw. liegen gelassen."
Die Besten: Lukas Lausegger (Mittelfeld), Michael Eisterlehner (Verteidigung), Harald Pichler (Mittelfeld) bzw. Keiner

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus