Spielberichte

700 (!) Zuschauer sahen Derbysieg der SVG Bleiburg in St. Michael ob Bl.

ASKÖ St. Michael/Bl.
SVG Bleiburg

Am Sonntag durften sich die Besucher in der Kärntner Liga auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams ASKÖ St. Michael ob Bleiburg und SVG Bleiburg freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte St. Michael ob Bleiburg mit 3:1 das bessere Ende für sich, doch diesmel drehte Bleiburg den Spieß um und rehabiliterte sich mit einem 2:0-Sieg für die letzte schwere Schlappe gegen Matrei.. Als Schiedsrichter dieses Spiels fungierte Bernhard Krainz, er wurde an den Seiten von Robert Nagele und Andreas Schorli assistiert.


Bleiburg geht aggressiv ans Werk

Gleich in den ersten Minuten bearbeitet die SVG Bleiburg die gegnerische Abwehr, agiert in den Zweikämpfen aggressiver und zwingt dem Gegner sein Spiel auf. Adnan Besic köpfelt in Minute 10 ein und stellt mit dem Treffer zum 0:1 sein Können unter Beweis. Nachfolgend zieht der Unparteiische nach 22 Minuten den gelben Karton aus der Brusttasche und verwarnt Kristjan Draksler. Weier bleiben die Gäste die aktivere Mannschaft und werden dafür auch bald belohnt. In Minute 34 setzt sich Senad Jahic im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt nach einem Eckball per Kopf auf 0:2. Danach erhält Adnan Fajic nach 44 Minuten die gelbe Karte. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Hartes Einsteigen von Adnan Fajic. Er wurde zuvor bereits verwarnt, jetzt muss er das Feld verlassen.

Liveticker, Ticker-Reporter

Johann Opietnik sieht Rot!

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit erarbeiten sich die Gäste ein Chancenplus, ein weiterer Trefer will ihnen baer nicht gelingen. Nach 83. Minuten kassiert der Bleiburger Adnan Fajic den gelb-roten Karton und kann seinen Teamkollegen in der verbleibenden Zeit nicht mehr helfen. Dann zieht der Unparteiische nach 87 Minuten den roten Karton aus der Brusttasche und stellt den eingewechselten Johann Opietnik nach einem Nachschlagen, welches als Tätlichkeit gewertet wird, vom Platz. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe vier Mal Gelb (Dominik Peketz 49.; Christopher Anton Lobnig 62.; Tilen Kobold 64.; Christopher Knauder 81.) Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und die SVG Bleiburg darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Mario Petschnig, Trainer der SVG Bleiburg: "Ein hart erkämpfter, aufgrund der vielen Chancen auf unserer Seite dann aber auch ein verdienter Sieg. Nach dem 0:6 gegen Matrei war das ein echter Befreiungsschlag und diese drei Punkte sind deshalb auch umso mehr wert."

Die Besten:
SVG Bleiburg: Pök, Jahic, Knauder, Peketz

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Gewinner der Runde

David Darmanovic vom Villacher SV hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 20 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter