Kraig gibt alles - doch Bleiburg feiert knappen Auswärtssieg!

SV Hirter Kraig
SVG Bleiburg

Am Freitag traf der SV Hirter Kraig in der Kärntner Liga auf die SVG Bleiburg. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen und das gelang dann auch. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Der Unparteiische dieser Partie hieß Heinz Dorfer, der an den Seiten von Alfons Tschematschar und Richard Strauss unterstützt wurde.

Kraig mit dem Blitzstart

Der SV Hirter Kraig startet furios in die Partie und kommt bereits früh in den Gefahrenbereich des Gegners. Michael Spielberger bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 4. Minute seine Mitspieler mit seinem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 1:0. Die Heimmannschaft führt nur wenige Minuten nach Spielbeginn einen Eckball aus. Spielberger ist mit dem Kopf zur Stelle und trifft zur frühen Führung für die Heimsichen. Danach kommt in der 16. Minute die gelbe Karte zum Einsatz - Matteo Luca Domnik wird verwarnt. In der 27. Minute findet der gegnerische Tormann in Raphael Kulterer seinen Meister, der gekonnt mit einem Schuss aus der Drehung auf 1:1 stellt. In der 35. Minute holt der Schiedsrichter die Karte aus der Tasche: Gelb für Adnan Besic. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Riesen Möglichkeit für Martin Lamzari doch das Runde will einfach nicht ins Eckige

melli w, Ticker-Reporter

Frühes Goldtor

Adnan Besic nützt in Minute 56 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet nach einem toll zu Ende gespielten Konter zum 1:2. Kraig versucht jetzt alles, um nochmals zurückzukommen, doch der Ausgleich will nicht mehr gelingen. In der Folge muss der Schiedsrichter innerhalb kurzer Zeit mehrmals in die Brusttasche greifen. In weiterer Folge kennt der Referee in der 74. Minute kein Pardon und zeigt Rene Partl die gelbe Karte. Nachfolgend ahndet der Unparteiische ein Vergehen konsequent und bestraft nach 89 Minuten Moritz Johannes Kirbach mit Gelb. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und SVG Bleiburg darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Franz Polanz, Trainer Bleiburg: „Der frühe Rückstand hat uns verunsichert und Kraig hatte zu Beginn mehr Spielanteile. Wir versuchten ins Spiel zu finden, Kraig war allerdings immer wieder durch Konter gefährlich. Nach den ersten zwanzig Minuten fing das ‚Werkl‘ an zu laufen und wir glichen aus. In der zweiten Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch und beide Mannschaften versuchten Chancen zu kreieren. Nach unserem Führungstreffer probierte es Kraig mit der Brechstange und warf alles nach vorne, doch auch wir hatten gute Kontermöglichkeiten durch Besic und Rodrigo, um den Sack zuzumachen – somit war es am Ende ein verdienter Sieg.“

Die Besten: Keiner bzw. Nikola Tolimir (Mittelfeld), Adnan Besic (Sturm), Thomas Pök (Tor)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten
Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter