Der Gmünd-Express konnte auch von St. Jakob nicht gestoppt werden!

SV St. Jakob/R.
ASKÖ Gmünd

Am Freitag traf der SV St. Jakob im Rosental in der Kärntner Liga auf Tabellenführer ASKÖ Gmünd. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen und den tollen Lauf prolongieren. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Als Schiedsrichter dieses Spiels fungierte Ermin Garanovic, er wurde an den Seiten von Philip Gadler und Senka Haznadar assistiert.


Kevin Winkler stellt auf 1:0

Beide Mannschaften starten motiviert in die Partie hinein und kommen auch zu tollen Einschussmöglichkeiten, die jedoch auf beiden Seiten vergeben werden. Kevin Winkler befördert in der 20. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 0:1. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld spielt Andreas Allmayer einen Pass auf Winkler - der zieht von der Strafraumgrenze ab und trifft ins lange Eck. Anschließend verwertet Marco Moser in Minute 29 zum 0:2 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Daniel Vasiljevic sowie Kevin Winkler leisten ausgezeichnete Vorarbeit und Moser netzt ein. In der ersten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe drei Mal Gelb (Philipp Straganz 15.; Oliver Pusztai 39.; Kevin Matthias Winkler 43.) In weiterer Folge macht Schiedsrichter Ermin Garanovic einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

St. Jakob meldet sich in UNTERZAHL zurück!! Koller hat die Möglichkeit, lässt sich diese nicht mehr nehmen - nur mehr 1:2 aus Sicht der Hausherren!! Es wird also doch nochmals spannend!!

Patrick Hollentin, Ticker-Reporter

Koller macht es wieder spannend

In der 56. Minute sieht Oliver Pusztai vom SV St. Jakob nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte und muss vorzeitig den Platz verlassen. Danach beweist aber Marco Koller in Minute 69 Goalgetter-Qualitäten und stellt trotz numerischer Unterlegenheit auf 1:2. St. Jakob kombiniert über die rechte Seite und Koller setzt den Querpass aus sieben Metern unter die Querlatte. Andreas Allmayer lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 92 zum 1:3. Nico Moser lässt Tormann Christopher Altmann aussteigen und spielt uneigennützig einen Querpass auf Allmayer, der ins leere Tor zur endgültigen Entscheidung trifft. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und der ASKÖ Gmünd darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. Die Truskaller Mannen bleiben damit auch Tabellenführer - ein Saisonstart, wie man ihn schon lange nicht mehr erlebte. In der zweiten Halbzeit griff der Schiedsrichter insgesamt vier Mal zur gelben Karte (Juro Kovacic 59.; Daniel Vasiljevic 80.; Niklas Hinteregger 84.; Andreas Marco Allmayer 86.)

Hannes Truskaller, Trainer Gmünd: „Es war ein komisches Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Im Endeffekt haben wir zu Beginn des Spiels zwei Tausender vergeben, genauso wie St. Jakob. Nach zwanzig Minuten haben wir besser ins Spiel gefunden und verdient mit 2:0 geführt, weil wir vor dem Tor kaltschnäuziger waren. In der zweiten Halbzeit haben wir nach dem Ausschluss einen Gang zurückgeschalten und das war ein Fehler – St. Jakob wurde mit einem Mann weniger immer gefährlicher und war knapp am Ausgleich dran. Wir konnten in dieser Phase die Chancen, um das Spiel frühzeitig zu entscheiden, nicht nutzen. Unterm Strich geht der Sieg in Ordnung und wir sind glücklich, 13 Punkte auf dem Konto zu haben.“

Die Besten: Marco Koller bzw. Juro Kovacic (Mittelfeld), Andreas Allmayer (Sturm), Domenik Steiner (Mittelfeld), Daniel Vasiljevic (Verteidigung)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Mario Santner von der SG Gitschtal  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 41 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter