Mit einem Mann weniger gewinnt der ATUS Ferlach hart umkämpfte Partie gegen Spittal/Drau

ATUS Ferlach
SV Spittal/Drau

Am Samstag traf der ATUS Ferlach in der Kärntner Liga auf den SV Spittal/Drau. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Nach 90 hart umkämpften Minuten mussten die Spittaler aber mit leeren Händen die Heimreise antreten. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Michael Terbul war Schiedsrichter der Begegnung, an den Linien wurde er unterstützt von Thomas Wieser und Walter Skant.


Knapp vor der Pause klingelt es auf beiden Seiten

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Das Spiel ist aber von beiden Seiten flott geführt und es wird um jeden Ball gekämpft. In weiterer Folge ist der Schiedsrichter gefordert, da das Spiel etwas ruppiger wird. In der 34. Minute bekommt Dejan Kern die gelbe Karte, die noch Folgen haben sollte. In der 41. Minute bekommt Christopher Katschnig ebenfalls die gelbe Karte vor die Nase gehalten. Daniel Urbas verwertet in Minute 43 nach einem tollen Solo von Ralph Scheer, er spielte zwei Ferlacher aus,  einen Stanglpass zum 0:1 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Der ATUS Ferlach zeigt sich aber nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans mit dem Treffer zum 1:1-Ausgleich jubeln. Torschütze: Stephan Bürgler, der einen Freistoß wunderschön ins Kreuzeck zirkelt. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Michael Terbul einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Ferlach mit der Führung! Die Heim-Elf geht im Heimspiel gegen Spittal in Unterzahl in Führung. Der erst gerade vor wenigen Sekunden eingewechselte Lukas Jaklitsch macht mit seiner eigentlich erst ersten Ballberührung gleich das Führungstor zum 2:1. VERRÜCKTES Spiel!!!

Patrick Hollentin, Ticker-Reporter

Numerisch unterlegen gelingt der Siegestreffer

In der 55. Minute sieht Dejan Kern nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte und muss vorzeitig den Platz verlassen. Nachfolgend zieht der Unparteiische den gelben Karton aus der Brusttasche und verwarnt Hannes Schwarz nach 60 Minuten. Der erst kurz zuvor eingewechselte Lukas Jaklitsch stellt sein Können unter Beweis und bugsiert das Runde mit seiner ersten Ballberührung nach einem Konter ins Eckige. Nach dem 2:1 macht Ferlach hinten zu und es entwickelt sich eine wahre Abwehrschlacht, in der Ferlach-Tormann Böck wieder einmal zur Hochform aufläuft. Den Spittalern will der Ausgleich nicht mehr gelingen. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht der ATUS Ferlach als Sieger vom grünen Rasen und besiegt den SV Spittal/Drau mit 2:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team im Derby gegen den SV St. Jakob/R. beweisen, der SV Spittal/Drau trifft auf den SK Maria Saal und hofft auf einen Punktezuwachs.

Mario Verdel, Trainer des ATUS Ferlach: "Eigentlich war das ein sehr ausgeglichenes und kampfbetontes Spiel. Wir forcierten ein schnelles Umschaltspiel, mussten in der zweiten Halbzeit dann aber voll auf Defensivarbeit umstellen. Unser Tormann hat uns mit einer sensationellen Leistung im Spiel gehalten."

Beste Spieler: Pauschallob, insbesnders Patrick Böck (Tormann), Stephan Bürgler (Mittelstürmer) bzw. Keiner 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Mario Santner von der SG Gitschtal  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 41 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter