Dellach/Gail kann es auch auswärts - erster Punkt in der Ferne in St. Michael ob Bleiburg

ASKÖ St. Michael/Bl.
SV Dellach/Gail

Am Sonntag traf in der 7. Runde der Kärntner Liga der ASKÖ Bauunternehmung Granit St. Michael ob Bleiburg vor heimischer Kulisse auf Aufsteiger SV Dellach/Gail. In den letzten Jahren gab es nie ein Aufeinandertreffen beider Teams. Die Heimelf, derzeit die Überraschung der Liga wollte gegen den Aufsteiger den nächsten Dreier einfahren, die Gäste um Kapitän Wastian waren auf den ersten Auswärtspunkt der Saison aus. Am Ende trennten sich die Mannschaften mit einem 2:2, wobei sich die Gailtaler aufgrund des späten Ausgleichs wohl eher über den gewonnenen Punkt freuen konnten.

Flottes Spiel auf tiefen Boden

Die Gäste, diesmal in leicht veränderter Formation, überstanden die Anfangsphase diesmal unbeschadet und hatten ihrerseits in Minute 12 die erste Großchance durch Bujko Muharemovic, doch Heimkeeper Macek tauchte den Flachschuss sensationell aus der kurzen Ecke. Das Spiel war anschließend über weite Strecken ausgeglichen, bis die Heimelf in Minute 28 mit 1:0 in Führung ging. Nachdem Kristjan Draksler unbedrängt flanken konnte, köpfte Torjäger Arnold Gross wuchtig ein. Die Gailtaler waren allerdings keineswegs geschockt und konnten nur 3 Minuten darauf den Ausgleich erzielen. Nachdem Keeper Macek eine Flanke nicht bändigen konnte, erzielte Bujko Muharemovic mit einem abgefälschten Schuss aus 16 Metern den Ausgleich. Kurz vor der Pause verhinderte Luca Savoldelli im Kasten mit einer tollen Parade nach einem Kopfball von Klemen Ofic die Führung der Heimelf. Referee Garanovic beendete unterhaltsame erste 45 Minuten mit einem gerechten 1:1 Pausenstand. 

bannerdabringer

St. Michael trifft in Dellachs bester Phase, doch die Gäste nehmen verdienten Punkt mit

Die Startphase der 2. Hälfte gehörte eindeutig den Gästen, die relativ mutig nach vorne spielten. Die Abschlüsse der Gailaler trafen jedoch meist nicht das gegnerische Tor, so strichen Schüsse aus aussichtsreichen Positionen von Nuhanovic, Halilovic, Wastian und Santner über bzw. neben den Kasten. Einzig bei einem Fernschuss des eingewechselten Mario Popovic musste sich der Dellach Keeper auszeichnen. Doch in Minute 71 fiel eigentlich in dieser Phase entgegen dem Spielfverlauf die erneute Führung für die Unterkärntner. Nach einem Eckball beförderte Arnold Gross die Kugel vom kurzen Fünfer ins lange Eck. Fortan wog das Spiel hin und her, zuerst wurde ein Schuss von Kapitän Max Wastian noch in extremis geblockt, praktisch im Gegenzug hatten die Heimischen den Matchball am Fuß, doch Stas Maze scheiterte an einer sensationellen Tat von Luca Savoldelli. Die Nachspielzeit war schon eine Minute alt, als der Schiedsrichter nach Handspiel von St. Michael Kapitän Samu Olip auf Elfmeter für die Gäste entschied. Samir Nuhanovic ließ sich nicht zweimal bitten und verwertete den fälligen Strafstoß souverän zum 2:2. Dies bedeutete zugleich den Endstand in dieser Partie.

Philipp Dabringer, Coach SV Dellach/Gail: "Wir haben ein sehr gutes Auswärtsspiel gemacht, und schlussendlich verdient, obwohl der Zeitpunkt glücklich war, einen Punkt beim Tabellenzweiten mitgenommen. In unserer besten Phase haben wir ein dummes Gegentor zum 1:2 erhalten, doch Moral und Wille passte, sodass wir in Minute 92 noch zum verdienten Ausgleich und ersten Auswärtspunkt kamen." 

Die Besten: Draksler, Gross bzw. Muharemovic, Kaltenhofer, Savoldelli

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Florian Suntinger vom SV Berg  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 37 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter