Ersatzgeschwächter SV Spittal/Drau war in Treibach völlig abgemeldet

SK Treibach
SV Spittal/Drau

Am Samstag traf in der 15. Runde der Kärntner Liga der Tabellendritte SK Treibach vor heimischem Publikum auf den Tabellenneunten SV Spittal/Drau. Der SK Treibach remisierte in Runde 14 mit 1:1 gegen SV Dellach/Gail, während Spittal/Drau 0:0 gegen KAC 1909 remisierte. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Spittal/Drau mit 4:1 das bessere Ende für sich, doch diesmal drehte sich das Blatt und Treibach gewann völlig ungefährdet. Schiedsrichter der Partie war Jakob Bögner, er wurde an den Seiten von Alfons Tschematschar und Almir Puskar assistiert.


SK Treibach mit dem besseren Start

Gleich in den ersten Minuten bearbeitet SK Treibach die gegnerische Abwehr, agiert in den Zweikämpfen aggressiver und zwingt dem Gegner sein Spiel auf. In Minute 6 fasst sich Philipp Höberl ein Herz und verwertet überlegt zum 1:0. Hanno Wachernig verlängert einen weiten Einwurf von der linken Seite per Kopf und Höberl trifft aus fünf Metern. Kevin Vaschauner zeigt in der 41. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 2:0. Fabio Miklautz lupft den Ball über die Abwehr und Julian Salentinig kann nur mehr durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Kevin Vaschauner verwertet den Strafstoß souverän zum vorentscheidenden 2:0. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

By the way: Der Treibacher Kapitän Kevin Vaschauner erzielte am letzten Wochenende gegen Wales im Futsal-Nationalteam seinen ersten Treffer für Österreich!

Christian Grimschitz, Ticker-Reporter

Souveräne Gastgeber

In der 69. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Fabian Christian Gangl kann zum 3:0 verwerten. Nach einem Umschaltspiel auf Fabio Miklautz spielt dieser den Ball in die Tiefe. Daniel Kreuzer spielt einen Stanglpass, den Fabian Gangl zur endgültigen Entscheidung vollendet. Nach dem Schlusspfiff bejubelt SK Treibach drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen SV St. Jakob/R.. SV Spittal/Drau hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen SVG Bleiburg die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Martin Kaiser, Trainer Treibach: „Es war ein gutes Spiel unserer Mannschaft. Das Abwehrverhalten war sehr stark und wir haben keine Chance aus dem Spiel zugelassen. Wir starteten druckvoll in die Partie und gingen nach sechs Minuten in Führung. Meine Mannschaft war weiterhin aggressiv und der gegnerische Tormann hat ein paar gute Chancen zunichtegemacht. In der zweiten Halbzeit war es weiterhin ein Spiel wie auf einer schiefen Ebene. Wir fanden gute Möglichkeiten vor und mit dem 3:0 war das Spiel entschieden. Im Großen und Ganzen war es ein hochverdienter Sieg gegen eine Spittaler Mannschaft, die wir komplett neutralisierten.“

Die Besten: Daniel Grilz (Verteidigung), Philipp Höberl (Mittelfeld), Daniel Kreuzer (Sturm) bzw. Keiner

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter