Maria Saal läuft auch gegen die SVG Bleiburg in ein Debakel [Video]

SK Maria Saal
SVG Bleiburg

SK Maria Saal empfing am Sonntag vor heimischem Publikum den Tabellenvierzehnten SVG Bleiburg und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Bleiburg mit 3:0 für sich, nur diesmal sollte es für Maria Saal noch viel dicker kommen. Als Schiedsrichter dieses Spiels fungierte Christian Johann Steiner, er wurde an den Seiten von Thomas Wieser und Bernhard Berger assistiert.


SVG Bleiburg dominiert

Der Schiedsrichter beginnt früh mit dem Kartenspiel. Nach dem Anpfiff ist das Team von SVG Bleiburg sofort hellwach und nimmt das Heft in die Hand. Marcel Mörtl lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 10 mit einem satten Schuss aus 18 Metern zum 0:1. SVG Bleiburg kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. Peter Kogelnik nützt in Minute 15 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet nach einem idealen Diagonalpass auf die linke Seite mit einem Schuss ins lange Eck zum 0:2. In Minute 27 fasst sich Peter Kogelnik ein Herz und verwertet nach einer Kombination über mehrere Stationen überlegt zum 0:3, was dann auch schon die Vorentscheidung in dieser Partie ist. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

VideoTor SVG Bleiburg 10. Minute

Weitere Spielszenen

Klare Sache

Peter Kogelnik zeigt nach 57 Minuten keine Nerven und stellt nach einer schönen Einzelleistung auf 0:4. In Minute 66 fasst sich erneut Peter Kogelnik ein Herz und vollendet nach einem Lochpass eiskalt zum 0:5.  In der 75. Minute war es wieder Kogelnik, der zum 0:6 trifft und damit einen lupenreinen Hattrick erzielt. Der frisch gebrachte Aleksandar Ivanovic stellt seine Offensiv-Qualitäten unter Beweis und terzielt in der 88. Minute für Maria Saal den Ehrentreffer. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und SVG Bleiburg darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. In der zweiten Halbzeit griff der Schiedsrichter insgesamt vier Mal zur gelben Karte (Roland Krenn 50.; Simon Attila Antal 55.; Marcel Moertl 60.; Fabian Rothleitner 64.)

Hermann Paulitsch, Sektionsleiter Bleiburg: „Unsere Spieler haben alles, was von unserem Interimstrainer gefordert wurde, sehr gut umgesetzt. Maria Saal war an diesem Tag nicht kompakt genug und der Gegner konnte uns nichts entgegensetzen. Wir waren spielerisch sehr gut und alle Tore wurden schön herausgespielt. Es gab in der ersten Hälfte noch weitere hochkarätige Chancen und der Pausenstand hätte durchaus auch höher ausfallen können. In der zweiten Halbzeit war unsere Mannschaft genauso stark und spielte stets nach vorne. Peter Kogelnik ist der Spieler des Tages, denn er hätte mehr als fünf Treffer erzielen können.“

Die Besten: Keiner bzw. Pauschallob insbesondere Peter Kogelnik (Sturm)



 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Mario Prieger vom SC Kappel  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 (Runde 7) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter