Trainereffekt blieb bei Maria Saal aus! Dellach/Gail feiert nächsten Kantersieg

In der 8. Runde der Kärntnerliga empfing der SV Dellach/Gail das Tabellenschlusslicht aus Maria Saal. Mit drei Punkten wollte man Tabellenplatz 3 am Ende des Tages verteidigen, was mit einem hochverdienten 4:0 Erfolg schlussendlich auch souverän gelang. Die Gäste reisten mit einem neuen Trainer an - Ex-Rapidler Hans Gröss übernahm das Trainerzepter -  doch der Trainereffekt blieb aus.

Dellach kontrolliert Spiel und Gegner

In der Startphase hatten die Gäste, heute erstmals mit Neocoach Hans Gröss angereist, das Spiel unter Kontrolle, man konnte die Heimelf geschickt vom eigenen Tor fernhalten. Doch je länger das Spiel dauerte, umso mehr bekamen die Mannen von Coach Dabringer die Oberhand und hatten in Minute 25 die erste dicke Möglichkeit, doch der alleine auf Nico Krassnitzer zulaufende Lukas Huber scheiterte an einer tollen Fußabwehr des Maria Saal Keepers. Der Tabellendritte schnürte die Mittelkärntner jetzt in ihrer Hälfte ein, der Führungstreffer war nur noch eine Frage der Zeit. Gerade in dieser Phase verletzte sich der Toptorjäger der Gailtaler, Samir Nuhanovic, nach einem Zweikampf am Knie, spielte den ersten Durchgang zwar fertig, musste in der Halbzeit aber durch Thomas Loik ersetzt werden. Während der Torjäger am Spielfeldrand behandelt wurde, schlug es zum ersten Mal im Kasten von Walzl und Co ein. Eine gefühlvolle Flanke von Ralph Scheer köpfte Lukas Santner zum 1:0 für seine Farben in die Maschen. Quasi mit dem Pausenpfiff die 2:0 Führung des Tabellendritten. Ein unwiderstehlicher Antritt von Marcel Mandler wurde von Huber Lukas mit einem sehenswerten Lupfer über Keeper Krassnitzer mit dem 2:0 vollendet. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.
bannerdabringer

Nächster Kantersieg der Heimelf

Auch ohne ihren Torjäger hatten die Heimischen die zweite Halbzeit klar im Griff, kreierten viele Chancen und ließen in der Defensive nichts anbrennen. Vorerst wurde ein Huber-Treffer wegen vermeintlichen Handspiels noch aberkannt, doch in Minute 74 schoss der Drautaler seine Farben mit tollem Flachschuss von der Strafraumgrenze mit 3:0 in Front. Jediglicher letzter Widerstand der Gäste war somit gebrochen und in Minute 87 stellte Lukas Santner, erneut per Kopf, den Endstand von 4:0 her. Ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg der Gailtaler, die sich trotz zahlreicher Ausfälle sehr spielfreudig zeigten und einen erneuten souveränen Heimsieg landeten.

Philipp Dabringer, Coach SV Dellach/Gail: "Wir brauchten 20 Minuten bis wir auf Touren kamen, hatten dann das Spielgeschehen jedoch klar in der Hand und gewannen zum Schluss auch in der Höhe verdient. Trotz des Ausfalls von Samir Nuhanovic blieben wir in Hälfe 2 unserer Linie treu und ließen die Gäste kaum aus deren Hälfte heraus. Wir hoffen natürlich, dass es unserem Torjäger nicht ärger erwischt hat, eine genaue Diagnose, was oder wieweit es beim Knie fehlt, steht allerdings noch aus."

Die Besten: Santner, Huber bzw. Krassnitzer

 



Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Maximilian Holz von der SG Gitschtal hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 43 (Runde 12) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter