Kraig gewinnt auswärts gegen unsicheren ATUS Ferlach knapp mit 2:1

ATUS Ferlach
SV Hirter Kraig

Am Samstag traf in der 8. Runde der Kärntner Liga der Tabellenfünfte ATUS Ferlach vor heimischem Publikum auf den Tabellenvierzehnten SV Hirter Kraig. Der ATUS Ferlach remisierte in Runde 7 mit 0:0 gegen St. Jakob/R., während Kraig 1:1 gegen Völkermarkt spielte. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Ferlach mit 2:0 das bessere Ende für sich doch diesmal drehte die Weitensfelder-Elf den Spieß um. Mirza Okanovic war Schiedsrichter der Begegnung, an den Linien wurde er unterstützt von Daniel Trampusch und Jürgen Trampitsch.


Dominik Mak trifft nach 25 Minuten

Der Unparteiische zeigt früh, dass er die Karten heute mit sich führt, denn bereits in Minute 14 sieht Orgonyi den gelben Karton. In Minute 25 drückt Dominik Mak den Ball über die Linie und stellt mit einem verwerteten Freistoß auf 1:0. Ferlach bleibt in Durchgang eins spielbestimmend, schafft es aber nicht, eine entscheidende Führung herauszuarbeiten. In der 26. Minute kommt erneut die gelbe Karte zum Einsatz - Martin Sustersic wird verwarnt. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Ausschluss als Wendepunkt!

In Minute 55 fasst sich Martin Lamzari ein Herz und vollendet nach einem Einwurf per Kopf eiskalt zum 1:1-Ausgleich. In der 61. Minute sieht der Ferlacher Hannes Schwarz nach einer Tätlichkeit die Rote Karte. Im Anschluss daran beweist Philip Klaming in Minute 63 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:2, was dann auch die Entscheidung sein sollte. In der 83 Minute zückt der Schiedsrichter erneut den roten Karton und verweist Alexander Kampitsch von den Gästen des Feldes. Am knappen -Auswärtssieg des SV Kraig ändert das aber nichts mehr. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe fünf Mal Gelb (Luca Alexander Pollanz 61.; Philip Klaming 61.; Martin Posratschnig 70.; Julian Voelz 75.; Thomas Ogris 80.) Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und SV Hirter Kraig darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Stefan Weitensfelder, Trainer des SV Kraig: "Ferlach war in der ersten Halbzeit spielbestimmend, kam aber zu fast keinen zwingenden Chancen. In der zweiten Halbzeit hatten wir das Spiel dann besser im Griff und am Ende war es aufgrund der kämpferischen Leistung dann doch ein verdienter Sieg."

Die Besten: Keiner bzw. Kirbach (6er), Klaming (IV)

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter