Treibach klar überlegen - glatter 3:0 Sieg gegen Ferlach

SK Treibach
ATUS Ferlach

Am Freitag traf in der 11. Runde der Kärntner Liga der Tabellenzweite SK Treibach vor heimischem Publikum auf den Tabellenfünften ATUS Ferlach. Der SK Treibach verlor in Runde 10 mit 1:2 gegen den SV M&R Feldkirchen, während der ATUS Ferlach 6:1 gegen ATSV Wolfsberg gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Ferlach mit 2:0 das bessere Ende für sich, doch diesmal drehte Treibach den Spieß um. Der Unparteiische dieser Partie hieß Holger Dietz, der an den Seiten von Erik Hausott und Roman Weger unterstützt wurde.

Treibach von Beginn an überlegen

Von Beginn an geht es zumeist nur in eine Richtung. Treibach ist auf dem Platz die aktivere Mannschaft und übt Druck auf die gegnerische Abwehr aus. Moritz Leitner versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 8 Minuten: 1:0. Nach einem Zuspiel in die Tiefe zieht Leitner allein auf das Tor, lässt Keeper Patrick Böck keine Chance und trifft zur frühen Führung für die Hausherren. Kevin Vaschauner befördert in der 20. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 2:0. Treibach führt einen Eckball aus und der Kapitän der Heimsichen verwertet aus kurzer Distanz volley. Moritz Leitner trifft in der 43. Minute zum 3:0 für SK Treibach und lässt die Zuschauer jubeln. Ferlach köpfelt einen Eckball zurück in die Gefahrenzone zu dem alleinstehenden Leitner, der früh zur Vorentscheidung trifft. In der ersten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe drei Mal Gelb (Martin Sustersic 36.; Stephan Buergler 39.; Martin Posratschnig 42.) Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.
Sobe web A111832

Foto: Sobe

Keine Tore in der zweiten Spielhälfte

In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische insgesamt sieben Mal Gelb (Dejan Kern 57.; Florian Philipp Wieser 66.; Erwin Bajric 68.; Tobias Alexander Schaflechner 70.; Vahid Muharemovic 73.; Hanno Ulrich Wachernig 78.; Julian Voelz 80.) Nach dem Schlusspfiff bejubelt der SK Treibach drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen den ASKÖ St. Michael/Bl.. Der ATUS Ferlach hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen die SVG Bleiburg die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Mario Verdel, Trainer Ferlach: „Treibach war in der ersten Halbzeit in allen Belangen überlegen. Wenn man nach nur acht Minuten durch einen Konter in Rückstand gerät und in weiterer Folge zwei Tore durch Standards bekommt, ist es schwer. Wir waren in der zweiten Halbzeit zwar die klar stärkere Mannschaft, doch mehr als ein paar Chancen war leider nicht drin.“

Die Besten: Pauschallob, insbesonder Leitner bzw. Keiner

 


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Roman Brenndörfer von SV Draschitz hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 44 (Runde 13) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter