Vereinsbetreuer werden

Trotz Blitzstart der Gäste - gerechte Punkteteilung zwischen Dellach/Gail und Feldkirchen

In der zweiten Runde der Kärntnerliga empfing der SV Dellach/Gail den SV Feldkirchen. Beide Teams waren in der ersten Runde siegreich und wollten mit einem vollen Erfolg ganz Vorne dabeibleiben. Nach 90 intensiven und ausgeglichenen Minuten gab es jedoch keinen Sieger, man trennte sich mit einem leistungsgerechten 1:1.

Blitzstart der Gäste - Spiel geht hin und her

Die Gäste gingen nach gut einer Minute nach einem von Bajro Besic direkt getretenen Eckball mit 1:0 in Führung, wobei Heimkeeper Karpf bei dieser Aktion ein fataler Fehler unterlief. Die Gailtaler wirkten jedoch wenig geschockt und konnten sich gleich die große Ausgleichschance erarbeiten, doch ein Schuss von Lukas Huber fiel schlussendlich zu zentral aus. Besser machte es Dellachs Torjäger Samir Nuhanovic, der per abgefälschtem Schuss in Minute 12 auf 1:1 stellte. Anschließend wog die Partie auf schwierigem, tiefen Terrain hin und her, beide Teams hatten ihre Möglichkeiten. Nach einem erneuten Besic-Freistoß und einem zögernden Heimkeeper, bugstierten die Gäste den Ball von der 5-Meter-Marke über das Gehäuse, auf der Gegenseite traf Thomas Loik nach schöner Aktion nur die Querlatte. Auch ein Schuss von Mandl Silvio fiel zu zentral aus. Nach gut einer halben Stunde hatten die Gäste den nächsten Sitzer durch Hinteregger Martin, doch die Dellacher Defensive konnte gerade noch vor der Linie klären. Fünf Minuten vor der Pause hatte Samir Nuhanovic die große Chance auf die Führung, doch sein Schuss aus sechs Metern fiel erneut zu zentral aus. Somit ging es in einer flotten und interessanten Partie mit 1:1 in die Pause.

Dellach mit Chancen, doch am Ende teilen sich beide die Punkte

Gleich zu Beginn von Hälfte Zwei kommt Kevin Bretis nach einer Flanke etwas zu spät, sodass sein Kopfball neben dem Kasten landet. Die Heimelf war fortan wohl spielbestimmend, man konnte jedoch lange Zeit die gut organsierte Defensive der Tiebelstädter nicht knacken, wobei die Gäste im Konter immer wieder, vor allem über die Flügel, gefährlich agierten. Die Mannen von Coach Pusterhofer überstanden auch die letzte Drangphase der Heimelf knapp 10 Minuten vor Schluss unbeschadet, wobei man einmal nach einem Umfahrer-Kopfball in Extremis auf der Linie retten musste und sich einmal bei Keeper Pick bedanken musste, da er einen verdeckten Schuss von Lukas Santner toll parierte. Somit endete eine interessante Partie mit einem unter dem Strich leistungsgerechten 1:1 Unentschieden.

Philipp Dabringer, Trainer SV Dellach/Gail: "Ein unter dem Strich gerechtes Remis, wir hatten zwar um den Tick die größere Anzahl an Tormöglichkeiten, vor allem im zweiten Durchgang, doch der Gegner war bei seinen schnell vorgetragenen Kontern immer brandgefährlich und hat sich den Punkt auch verdient. Wir wollten trotz dreier Ausfälle heute den Dreier holen, doch können wir mit dem einen Punkt auch leben. Der Gegner war vor allem defensiv gut geordnet und strukturiert und hat nicht umsonst mit schnellem Umschaltspiel letzte Woche den SAK geschlagen."

 Die Besten: Wastian, Nuhanovic bzw. Besic, Pick und Groinig 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!